Wolfgang Eggert – Der geplante dritte Weltkrieg

Religiöse Fanatiker treiben uns über ihre Politikermarionetten und trittbrettfahrende US-Hegemonialinteressen in den Abgrund!

Ich werde mich die nächste Zeit mit Wolfgang Eggert befassen, ich habe ein Video gesehen und finde ihn brillant und kann das Video unbedingt empfehlen (der Moderator allerdings ist wenig brillant). Wenn wir nicht bald handeln, dann kommt es zum dritten Weltkrieg, auch er führt zwingende Gründe dafür an. Die amerikanisch-zionistische Führung sind Schweine und schlimmer als Hitler es jemals hätte sein können!

Der Exzerpt:

Leute, die biblische Botschaft interpretierten und in konkrete Handlungen umsetzten hat es schon immer gegeben, sagt Eggert, wir hier kennen diese Leute in Form des Jesuitenordens etwa. Was diese Leute aber heute so gefährlich macht ist, dass sie heute eben sehr mächtig sind. Gruppen, die Prophetien aufgreifen wären Juden, aber auch Christen, es gäbe messianistische Gruppen und Netzwerke, die gut organisiert wären und Politiker und Top-Wirtschaftsleute kontrollieren. Sie sagen, die messianische Ära wäre seit 150 Jahren schon da, nun ist bereits die Endzeit.

Die jüdischen Gruppen sagen, es gäbe zwei Messias, den Messias Ben David, der dann nach dem Armageddon, im Blutschwall einer großen Katastrophe erscheinen würde, und den Ben Josef, den vorbereitenden Messias, als den diese Sekten sich kurzerhand selber bezeichnen würden.

Die Leute seien bekannt, die das machen würden, Bibelauslegung und das Einpassen in eine konkrete Zeitachse und dann die entsprechende Ausführung, und stehen ganz vorne, wie etwa der Weltbankpräsident oder aber der derzeitige israelische Ministerpräsident Netanjahu, der die Rabbis vorher konsultieren würde und dann diesbezügliche Tagespolitik mache.

Ein dritter Tempel in Jerusalem sei ein zentrales Element des Schlußgerichts, zwei Tempel wären bereits gefallen, nun müsse der dritte gebaut werden, um dann im Armageddon zu fallen. Da nun aber auf dem Tempelberg eins der größten muslimischen Heiligtümer steht, die al-Aqsa-Moschee nämlich, gibt es ständig Anschläge auf sie, weil sie weg soll. So etwa das Goldsteinmassaker, dessen Täter in engster Beziehung zu den Endzeitsekten des Rabbi von Lubawitsch gestanden wäre.

Auch Ariel Sharon, der ehemalige Ministerpräsident von Israel wäre eng mit der Kabbale verbunden gewesen, er ging damals, unter Polizeischutz, auf den Tempelberg, eben genau zwecks Erfüllung kabbalistischer Termine, die die Endzeitsekten berechnet und erstellt hatten, was aber die Muslime als Schändung der Moschee empfanden und somit dann die zweite Intifada ausriefen. Genau nach Plan eben, da es beabsichtigt war, zur Erfüllung der Prophetie.

Ganz im Rahmen dieser self fulfulling prophecies, aufgrund rabbinischer Bibelauslegung, fand so auch der Sechs-Tage-Krieg statt, sowie auch der 1te und 2te Irakrieg. Der erste Krieg hörte an Purim auf, dem jüdischen Rachefeiertag (der begangen wird wie etwa Halloween) und der zweite Irakkrieg begann an Purim. Wie es auch vorhergesagt war. Denn diese Kreise gehen im weißen Haus ein und aus, haben Zugang zu den Präsidenten und haben sie dementsprechend manipuliert.

Der Zionismus aber ist selber antisemitisch, weil die Endzeitgemeinde das Armageddon will, das in Israel selber stattfinden soll. Der Holocaust hätte auch dazu gedient die Juden nach Israel zu bringen, er sei auch Gottes Strafe für Fehl, auch prophetisch angekündigt gewesen, ein fauler Ast im Judentum sei damit beseitigt worden, laut Lubawitsch, derjenige, der den Ruf nach Israel nicht hören wollte, „am Ende der Tage werdet ihr gesammelt werden und kommt nach Israel zurück“. Man munkelt ja auch, dass der Holocaust (wenn er tatsächlich so stattgefunden hat und nicht von den Zionisten maßlos übertrieben und ausgeschmückt wurde (eine Auffasssung, für die meiner Ansicht nach viel spricht)), mit zionistischer Beteiligung stattfand, siehe die Beteiligung von US-Firmen am Hitlerkrieg, etwa die Rockerfellerbeteilung an IG-Farben, Stichwort Auschwitz.

Rabin wurde letztlich ermordet, weil die Basen für den Irakkrieg in Saudiarabien an die Bedingung eines Palästinenserstaates geknüpft waren und Bush sen. das auch anmahnte (eine der wenigen Male, dass ein amerikanischer Präsident sich gegen Israel durchsetzte) und weil er selber offen gegenüber dieser Forderung war, wurde er angefeindet, man diskutierte öffentlich wie man ihn am besten umbringen soll, ihn zu ermorden sei vollkommen ok. Kurz vorher wurde eine Pulsa diNura, ein Todesfluch gegen Rabin ausgesprochen, auch ein kabbalistisches Ritual.

Die Messianisten sind in Amerika überstark und haben jederzeit Zugang zum Weißen Haus, Lubawitsch bekam etwa einen eigenen Feiertag und eine goldene Medaille als erster religiöser Führer, noch vor dem Papst, diese hätten aber auch Zugang zum Kreml und würden auch in Deutschland sehr hofiert, weil die Gruppe sehr stark ist und das Geld kontrolliert. Bush jun. sei sehr stark kabbalistisch orientiert gewesen, aber auch Christen, evangelikale Kreise orientieren sich an der Endzeit, „wir müssen durch das Tal der Tränen, weil Gott es so will“. Auch diese, Bibelcode-Leute, werden ins Weiße Haus eingeladen und beraten Militär und Geheimdienst, besonders effektiv dann, wenn sie zusammentreffen mit religiös orientierten Leuten, wie Reagan und Bush.

Bush jun. sieht sich als Werkszeug Gottes, er sagt, er hatte von Gott den Auftrag erhalten gegen Afghanistan und Irak Krieg zu führen, er ist aber nur in Wahrheit ein willenloses Werkzeug der Bibelleute.

Die Neocons aber profitieren von den Endzeitkreisen. 9/11 wurde generalstabsmäßig vorbereitet, um gegen die Friedenswünsche der amerikanischen Bevölkerung, nach dem Zusammenbruch der SU, wieder kriegsbereit zu sein, sie seien sehr stark spartanisch orientiert, nur ständiger Kampf mache stark, es wurde sogar schriftlich niedergelegt, „wir brauchen ein zweites Pearl Harbour“. Und die Welt bekam es und nebenbei wurde das WTC auf die billigste Weise asbestentseucht. Schön, nicht wahr? Zwar sterben immer noch Feuerwehrleute an Lungenkrebs, aber das sind doch sowieso nur Untermenschen. Kollateralschäden, eben, Larry Silverstein wird sich sicher den einen oder anderen Hummerhappen darauf schmecken lassen und mit 1000-Dollar-Schampus darauf anstoßen. Ich finde es ist gut, dass es solch prima Kerle gibt wie ihn, weil, da können wir immer zu ihnen aufsehen! Gell!?

Aber eben auch 9/11 war ein Ereigniss, das so prophetiert worden war! Es wurde prophezeit, dass „in der großen Stadt drei Mauern fallen werden und ein grosser Palast in Brand geraten wird – dann kommt der große König der Welt und wird Krieg führen in allen vier Ecken der Welt“ und so wurde es pflichtschuldigst umgesetzt, WTC 1,2 und 7 fielen und das Pentagon geriet in Brand und der große König führte Krieg in allen vier Ecken der Welt, weil seine Untertanen so ein schafsdummes Pack sind, das nichts anderes verdient hat.

Die Geheimdienste bedienen sich an den Prophetien für ihren Ölimperialismus, Bush war zuerst gegen Israel und wollte mit Nahost nichts zu tun haben, dann aber griffen sie sich ihn. Israels Prophetisten wollten ein Jahrzehnt des Kampfes gegen Terror, das war eine Planungsskizze des israelischen Außeministeriums, also wurde auch das gemacht.

Da aber auch das Armageddon prophezeit und erwartet wird, so wird auch das umgesetzt, solange es sich in Europa und Nahost abspielen kann und die amerikanischen Herrenmenschen nicht gefährdet sind! Denn die Deutschen sind ein schafdummes Pack, das seinem Metzger noch die blutigen Hände leckt, sobald es Widerstand gibt, so gehen alleine in Freiburg 20.000 Blökschafe dagegen auf die Straße und fordern die Kehlen dem Metzger entgegen zu strecken!

Nachdem die Pläne von Reagan zum Untergang der SU umgesetzt worden waren, griff man nach dem Öl, man wollte es abpumpen durch Afghanistan. Vor 9/11 wurde zuerst mit den Taliban für eine Pipeline verhandelt und ihnen wörtlich gesagt, ihr bekommt entweder einen Teppich aus Gold ausgelegt oder einen aus Bomben. Da sie nicht kooperieren wollten, wurden sie sodann zu Feinden gemacht und gleich der schon fertig vorbereitete Afghanistankrieg durchgeführt, gleich nach dem Abriss des WTC, dem als Terrorangriff gefaketen.

Niemand bedient sich mehr Orwellschen Neusprech als Amerika, die Plünderung und Ausbeutung der Welt nennt man nun neuerdings Kampf für Freiheit und Demokratie, dennoch arbeitet man eng mit Saudi Arabien und Pakistan zusammen, die Freiheit und Demokratie, sowie Menschenrechte, mit Füßen treten. Man war mit dem Haus Bin Laden eng zusammen und gründete al Quaida als Freiheitskämpfer gegen die SU, um so ihnen ihr Vietnam zu verschaffen, wie Geostratege Brzinski es so schön sagte.

Nach Ende der SU, die endlich mit Hilfe des Pentagons zu Fall gebracht wurde, brauchte man dann ein neues Feindbild um die Bevölkerung zum Krieg zu bewegen und so wurde das der Islamismus, also genau die Leute wie Bin Laden, die halfen die SU zum Fall zu bringen.

Bin Laden war einerseits steckbrieflich gesucht, aber die Amis wollten ihn gar nicht, da sie ihn nur als Feindbild aufgebaut hatten. Verschiedene Länder wollten ihn ausliefern, aber die Clintonadministration wusste es stets zu verhindern. Ja, als der Sudan nicht locker ließ und sagte, wir liefern ihn euch jetzt, ließ Clinton den Sudan sogar bombardieren um es zu verhindern, weil sie ihn eben als Feind brauchten und nicht als Gefangenen, damit er ausplaudern kann, dass er erst durch Amerika das geworden war, was er war. Ja, Bin Laden ließ sich zu der Zeit sogar in Dubai in einem US-Miltärkrankenhaus operieren und sich noch vom CIA Blumen und Genesungswünsche bringen.

Auch war der Irak proamerikanisch genug, Hussein ließ das Öl sprudeln und war ja von den Amis aufgerüstet worden, während der heutige Irak wesentlich weniger proamerikanisch und berechenbar ist. Nur wegen der Prophetie erfolgte der Angriff, so Eggert.

Auch Ahmedinedschad wurde nur aufgrund CIA-Aktionen gewählt, es sah alles nach einer Öffnung zum Westen aus, aber die USA wollten ihn als Feind aufbauen, gemäß der Kabbale, auf dass man antiamerikanische Stimmung provozierte, so dass schließlich er gewählt wurde, damit sie ihn als Feind haben können. Der CIA ließ sagen, Demokraten sollen sich an der Wahl nicht beteiligen, also wählten nur die Radikalen.

Ja, die Kabbale steuert laut Eggert auf einen Atomkrieg zu, auch der einflussreiche Rabbi Waldmann sagt, der Messias kann nicht kommen ohne einen vernichtenden Krieg.

Die Medien seien gekauft, denn Krieg muss den Leuten verkauft werden, Vietnam war die Lektion, dass die Presse immer kontrolliert sein muss, der Krieg ging verloren an der Heimatfront, weil die Presse Stimmung dagegen machte. Seitdem werden hohe Summen in die Pressekontrolle gesteckt, der erste Irakkrieg war ein Muster für einen erfolgreichen Pressekrieg.

Bei Springer sind die Journalisten auf die USA und Israel vereidigt, über die Transatlantikbrücke ist die Presse immer auf US-Kurs, reiche Medientycoone verfügen über Milliarden vom CIA, wofür der deutsche Steuerzahler auch noch aufkommen muss und kaufen sich die Sender, die dann den lieben langen Tag US-Propaganda senden, bzw erpressen die, die sich doch nicht fügen. Kinderhändlerringe etwa führten denen Minderjährige zu, das würde dann heimlich gefilmt und wenn sie weiter nicht spuren würden, so bekämen sie Abzüge davon geschickt.

Die ganze linke Medienkultur aber, so seine Theorie, sei ausgeschaltet worden, als Anfang der Neunziger Stasiakten über sie von der CIA geklaut wurden. Seither sind die auch noch auf Kurs, deutlich zu sehen etwa bei der ehemals linken TAZ, deren RedakteurInnen heute nur noch feministische Hetze betreiben.

Mein Fazit:

Obwohl er teilweise den gängigen Theorien von der NWO widerspricht, so ergänzt er sie wiederum auch und bestätigt sie, denn auch dort wird eine große globale Katastrophe beschrieben, die dann die Völker der Erde nach der globalen Führung rufen lassen würde. Ich denke auch vor allem, das, was er beschreibt, was bereits stattgefunden hat, lässt einen von messianischen Kreisen geplanten dritten Weltkrieg durchaus plausibel erscheinen, vor allem, wenn er sich auf Europa und Nahost begrenzen lässt und Russland und China auschalten hilft, so spielt er dann auch den Weltmachtplänen der kriminellen US-Machtelite in die Hände. Von daher glaube ich ist es sehr alarmierend, was er schreibt und ob nun aufgrund der Kabale oder anderen Faktoren, der dritte Weltkrieg ist so greifbar nah wie nicht einmal zu Zeiten des kalten Krieges, es gibt eben einfach derzeit zu viel Wahnsinnige, die mit viel zu viel Macht ausgestattet sind, während die Vernünftigen noch nie so machtlos waren wie heute.

gegendarstellende Positionen. (wikia) 

Wolfgang Eggert (*1962) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker der insbesondere über den politischen Einfluss einer angeblichen jüdischmessianistischen EndzeitSekte schreibt, welche durch die Verwirklichung der biblischen Prophetie die Ankunft des Messias beschwören will.

Wegen seiner Fixierung auf eine messianischjüdische Weltverschwörung wird ihm u.a. auch die Verbreitungantisemitischer Propaganda vorgeworfen.[1][2][3]

Zur Verwirklichung der Prophetie hätte die jüdische Sekte Ereignisse wie das Attentat von Sarajevo, denersten Weltkrieg, die Niederlage Deutschlands (Dolchstoßlegende), die nationalsozialistische Machtergreifung, den zweiten Weltkrieg, den Holocaust, die Gründung Israels und die islamische Revolution provoziert. In Zukunft würde diese Sekte einen großen Krieg im Nahen Osten anstreben, dem Israel zum Opfer fallen soll.

Als Hauptgruppe der jüdischen Endzeit-Sekte macht Eggert Kabbalisten, die Chabad und die Chassidim im allgemeinen aus, desweiteren gäbe es in anderen Religionen unterstützende Gruppen, wie etwa die (schottische) Hochgrad-Freimaurerei (zu der Eggert fälschlich auch die Skull & Bones zählt) im Christentumoder die Sufis und Anhänger des Imam Mahdi im Islam.

Desweiteren sei die Sekte über die Puritaner seit der Zeit von Oliver Cromwell mit dem englischem Königshaus verknüpft gewesen und hätte über dieses auch die Gründung der USA mit veranlasst. Anhänger der Sekte würden sich auch in bedeutenden Bankhäusern wie Warburg, Kuhn, Loeb & Co., der Fed und derWeltbank (Paul Wolfowitz) befinden.

In seinem Buch „Die geplanten Seuchen“ behauptet er, dass diese jüdische Endzeit-Sekte die Entwicklung und Freisetzung einer ethnischen Biowaffe plane, welche alle Nicht-Juden ausrotten soll.[4]

„Die letzte Vision in dieser erschreckenden Kette ist ein wahrhaft biblisch-apokalyptisches Projekt, das bis in die Gegenwart reicht: Es ist die mögliche Herstellung eines Kunsterregers, der sämtliche Rassen der Welt vernichtet – außer den genetisch ‚reinsten‘ Kern der jüdischen.“

Verschwinden von Malaysia-Airlines-Flug 370

In seinem Buch „Flug MH370: Die Geheimdienstspur“[5] stellt Eggert die Theorie auf[6], daß das vermisste Flugzeug der Malaysia Air aus dem Jahr 2014, möglicherweise vom amerikanischen Geheimdienst entführt worden ist. Demnach soll Isreal Rüstungsgüter, welches es von den USA erhalten hat, an China weiter verkauft haben. Mit diesem Flug sollten die Güter nach China transportiert werden, welches der US-Geheimdienst bzw. das US-Militär per Fernsteuerung des Flugzeugs verhindern wollte. Dabei soll die Aktion missglückt sein und alle Passagiere durch einen Druckabfall in zu großer Flughöhe ums Leben gekommen sein. Die Maschine soll im indischen Ozean auf einem US-Stützpunkt zur Landung gebracht worden sein und dort versteckt gehalten werden.

Also, ich finde es ein starkes Stück, dass einem Menschen Antisemismus vorgeworfen wird, der vor Kreisen innerhalb des Judentums warnt, die dem Judentum an sich Schaden zu fügen! Ich finde das die billigste Masche, die vorstellbar ist, um ihn zu diskreditieren!

Ich habe auf meiner Seite schon Juden vorgestellt, die sich gegen den Zionismus wandten, die sagten es sei Juden verboten einen Staat zu gründen und die selbstverständlich auch keine Endzeitmessianisten sind und mit der Welt in Frieden leben wollen, die auch nicht schlecht gegen Gojims reden. Sondern, wie überall, sind religiöse Schriften reine Auslegungssache und nette Menschen legen sie nett aus und böse Menschen böse.

Die Zionisten brauchen den Antisemitismus, er spielt ihnen in die Hände und sie schüren ihn und niemand ist antisemitischer als der Zionismus selber! Homo homini lupus, der Mensch ist der gefährlichste Feind des Menschen! Ich will noch mal klarstellen, in mir ist keine Spur Antisemitimus oder Antislamismus oder sonst etwas, wer gläubiger Jude sein will, der soll das sein, solange er die anderen Menschen in Frieden lässt, der schlimmste Feind der Juden aber sind Juden selber!

2010-01-18-1-04572010-01-18-1-0496

Advertisements

Über Jochen Lembke

Europe's cab-driving writer
Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge seit 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s