Dümmer als die Polizei erlaubt

Es ist leicht Menschen zu manipulieren, wenn sie dumm wie Brot sind. Seht euch diesen Haufen armseliger Pappnasen bei, wie soll man denen in den Arsch treten wenn sie noch nicht mal einen haben in der Hose.

Köln 50667's photo.

Das sagt wohl alles smile emoticon Tim

  • 6 people like this.
  • Georgios Horafas Die Pizza ist nicht italienisch sondern deutsch! Sie wird ja schließlich hier hergestellt! wink emoticon
  • Thomas-Michael Blinten Trotzdem ist sie ein italienisches Rezept wink emoticon
  • Jochen Lembke ich weiß du bist sehr beschäftigt dass deine rosa brille nicht verrutscht aber denk bitte zumindest mal darüber nach:http://www.globalecho.org/…/der-hooton-plan-wie-lasse…/

    Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren…
    GLOBALECHO.ORG
  • Wolfgang van Oorschot Besser eine rosa Brille als eine mit braunen Gläsern
  • Jochen Lembke ist dir das nicht klar? Wer Kritik übt der ist entweder ein „Verschwörungstheoretiker“ oder ein „Nazi“. Beides sind Strategien von cia think tanks entworfen um den widerstand zu ersticken und du machst da voll mit. prima.
  • Jochen Lembke dann glaubst du auch noch die offizielle Version von 9/11? Wacht auf brüder, sie wollen dass wir uns streiten über nazis und nichtnazis über ausländer und nicht ausländer, während sie die welt weiterhin in ihren gierigen kranken händen halten und milliarden menschen deshalb im elend leben müssen! https://jochenlembke.wordpress.com/911-war-fake/

    Hier ist zunächst mein kurzer Exzerpt aus dem Film, ich schrieb nur das kurz runter an was ich mich direkt…
    JOCHENLEMBKE.WORDPRESS.COM
  • Thomas-Michael Blinten Jochen Lembke, meine Brille ist keineswegs irgendwie gefärbt. Seit fast 5 Jahrzehnten bevorzuge ich das klare Glas darin.
    Ansonsten halte ich es mit der Aussage eines klugen Mannes : Optimisten und Pessimisten haben beide unrecht, der Optimist ist dabei aber glücklich.
  • Thomas-Michael Blinten Was deinen Link betrifft, es ist schon erschreckend was für eine Intelligenz Du mir da zutraust. Dies tatsächlich als real anzusehen grenzt schon an Naivität.
  • Jochen Lembke Welcher von den beiden Links?
  • Jochen Lembke https://www.youtube.com/watch?v=O1GCeuSr3Mk du kannst doch englisch, schau dir den film an, fünf stunden lang beweise – 911 war staatsterrorismus

    To see the fully indexed film in one page…
    YOUTUBE.COM
  • Jochen Lembke Ja, warum glauben Menschen die Theorie von der Verschwörung einiger arabischer Terroristen? Sie müssen schon sehr dumm und fremdgesteuert sein: Schau dir das Video an; dann reden wir weiter. oder bleibe weiter ein Schlafschaf. Ich war auch lange eins, kein Vorwurf. Aber du solltest noch von meine posts auf dem DAS Wissen, ich bin kein Hohlkopf – wenn ich dafür garantiere, dass es die Wahrheit ist, dann sollte es dir deine Zeit wert sein!
  • Jochen Lembke warum erklären bereits 2300 amerikanischen architekten und ingenieure öffentlich, dass die drei Gebäude gesprengt wurden? Wenn noch nie auf der welt Gebäude solcher bauart eingestürzt sind, auch nicht nach tagelangem brand? Alle drei gebäude sind im freien fall eingestürzt, was nur geht wenn vorher die stahlträger weggesprengt wurden, ein einsturz von oben würde wenn überhaupt möglich die dreimalige zeit brauchen, da die Strukturen darunter intakt sind. bei solchen gebäuden ist das aber gar nicht möglich sie wurden gebaut um selbst den einflug eines jumbos zu widerstehen. hör auf diese lügen zu glauben Thomas!
  • Thomas-Michael Blinten Sorry Jochen, erzähle bitte einem gelernten Baufachmann nicht solch einen Unsinn. Meine Zeit ist mir zu schade für verquirlte Vermutungen, Indizien, undefinierbare Ängste und imaginäre Verschwörungen.
    Wenn Du deine Zeit damit verbringst sei es gegönnt,
    ich beschäftige mich lieber mit offensichtlichen Problemen.
    Man sollte auch nichts garantieren was nicht beweisbar ist wink emoticon …….und Beweise habe ich in den Links nicht gefunden.
    Lass uns das Thema hier schließen, wir kommen dort auf keinen gemeinsamen Nenner.
  • Jochen Lembke Du bist wirklich ein stures Arschloch. Schau den Film an, dort bekommst du die Beweise. hier hast du noch was auf deutsch, ist aber lange nicht so gut, sollte aber für den anfang reichen:www.youtube.com/watch?v=YGzcmEkmbSc

  • Thomas-Michael Blinten Das „stur“ nehme ich dir jetzt aber übel, ich nenne es „Meinungsfreiheit“ …….und die Sprache ändert nichts am Inhalt der Filme wink emoticon
  • Jochen Lembke Eine Meinung haben und stur, borniert und kleinkariert auf ihr beharren sind zwei Dinge, Thomas. Du weißt, ich bin nicht dumm, ich rede nicht irgendwelchen Stuss daher, nur weil es andere tun, ich habe immer meine eigene Meinung zu Dingen. Ich garantieSee More
  • Jochen Lembke Im Film wirst du die Beweise sehen, fachmännische Sprengkanten an den Stahlstützen und noch Monate nach dem Einstürz im Zustand der Schmelze befindliche Stahlträger. Von dem bisschen Kerosin? Das Kerosin war bereits verbrannt, als die Gebäude gesprengt wurden, WTC 7 wurde gar nicht einmal getroffen und stürzte dennoch ein. Wach auf und nimm die rote Pille!
  • Urs Lotz Ja hier geht es aber munter zu :-)))
  • Jochen Lembke und wie ist deine meinung zum thema?
  • Urs Lotz Ach immer diese Verschwörungstheorien. Da hab ich keine Zeit für. Ich muss schaffe schaffe Häusle baue.
  • Jochen Lembke schaffe schaffe banke reicher mache, meinsch
  • Urs Lotz mich :-)))
  • Jochen Lembke Wenn du die sogenannten VTler machen lassen würdest, bliebe mehr bei dir hängen von deiner Arbeit. So wird dir das meiste genommen.
  • Jochen Lembke Also, ich kann nur sagen, wer jetzt noch, obwohl er inzwischen davon weiß, dass es sehr viele Menschen weltweit gibt, die von einer anderen Version überzeugt sind (die ihrerseits tausendfach und zu hundert Prozent belegbar ist) an die vollkommen aberwitzige und hirnrissige Verschwörungstheorie von den islamischen Terroristen glaubt, die in ein Land mit lückenloser Überwachung und stets präsentem Geheimdienst, mit der Absicht tausende von Menschen umzubringen, einfach so einreisen können und sich Monate aufhalten, dann schließlich einfach mal eben so vier Maschinen kapern, um mit ihnen, ohne jede Flugpraxis, vollkommen unmögliche Flugmanöver durchführen, um schließlich im best gesichertesten Luftraum der Welt in drei besonders markante Gebäude einzufliegen (eines davon mit eigener Luftabwehr, in einer absoluten Sperrzone) und zwei Gebäude zum Einsturz bringen, die gar nicht einstürzen können, außer durch Sprengung (und ein drittes dazu dazu, das gar nicht einmal getroffen wurde) – nur weil es offiziell so behauptet wird, der ist entweder vollkommen ahnungslos und naiv oder vollkommen paranoid, ja, der glaubt auch wahrscheinlich noch an den Weihnachtsmann.
  • Thomas-Michael Blinten Lieber Jochen, es ist gut. Wenn ich die Ruhe und Muße habe beschäftige ich mich gerne mit dem Thema und wenn es für dich wichtig ist können wir die Diskussion darüber auf einer deiner Seiten fortführen. Hier in meinem Gästezimmer sollte sie allerdings jetzt beendet sein. Danke.
  • Ralf Turkowski Jochen ist aber schwierig !
    Oder ?
  • Jochen Lembke Ich bin nicht schwierig, ich bin unbequem. Es ist mir doch gelungen erste Zweifel zu sähen oder nicht? Und ich mache das auf den öffentlichen Thread lieber, denn so kann ich die anderen, die nur mitlesen auch erreichen. Und siehe es auch als Kompliment, dass mir eben etwas an dir liegt! Thomas! 9/11 ist der Schlüssel zum Verständnis! Wer weiß wozu diese Menschen fähig sind, der weiß auch, dass wir VOLLKOMMEN von diesen Gangstern beherrscht werden, dass sämtliche Regierungen der westlichen Welt gekauft sind und vor allem sämtliche Medien, die vollkommen gleichgeschaltet sind. Was auch immer du in den Medien erfährst, es ist Lüge! Wenn du dich stattdessen im Internet informierst, wirst du etwa sehen, dass die USA Deutschland Sanktionen gegen Russland befehlen, die uns bereits schwer geschadet haben, sie selber aber treiben munter weiter Handel. Es geht dem alleinigen Weltbeherrscher USA hauptsächlich darum weiter eine Allianz D/RU zu verhindern, auch um den Preis eines dritten Weltkrieges, der von der Nato gerade vorbereitet wird! Du wirst sehen, dass mit TTIP nichts weniger als die endgültige Herrschaft der US-Konzerne über D durchgesetzt werden soll und du wirst auch sehen, dass der Euro und seine sogenannten Krisen nichts als ein Instrument der Bankenmafia ist gezielt an das Vermögen der Europäer, vor allem der Deutschen zu kommen. Auch was wir hier durch die Medien erfahren ist nichts als Ablenkung. Es ist keine Schande von der Wahrheit nichts zu wissen, denn ich weiß das alles in der Form auch erst seit einem Jahr. Aber wenn man es weißt und handelt nicht entsprechend, dann macht man sich schuldig. Und das will ich nicht, dann bin ich lieber unbequem.
  • Inhestern Beate Du kannst wegen mir Zweifel sähen aber bei mir ganz sicher keine säen. Du wirkst nicht sehr sachlich in deinen Kommentaren sondern eher fanatisch und Fanatiker sind mir unheimlich – was genau tust du denn gegen die Weltmacht USA – Aufklärung der komplett bescheuerten westlichen Welt??
  • Ralf Turkowski Ich habe keine Zweifel ich bin amüsiert
  • Jochen Lembke Fanatiker sind dir unheimlich? Was hast du dann getan gegen Bush? Was tust du gegen die Fanatiker in der Obamaregierung, die uns in den Krieg ziehen wollen? Wer meine Argumente nicht wenigstens nachvollziehen kann der ist dümmer als die Polizei erlaubt!
  • Inhestern Beate Weisst du was: Wochenend und Sonnenschein und Jochen der zog ganz allein …… ich wusste schon beim Schreiben meines 1. Kommentars, dass das zu einer Endlosschleife werden könnte – daher ab jetzt wie bisher auch – no comment mehr
  • Jochen Lembke Ich zieh lange nicht allein, höchstens hier.
  • Jochen Lembke Das, was du Fanatismus nennst, nenne ich Leidenschaft (im Kampf um Gerechtigkeit.) Etwas, was ich besitze; die allermeisten Menschen dagegen nicht.
  • Ralf Turkowski Du wünscht Dir das dass was du schreibst als unbequem war genommen wird
    Leider ist es nur nervig und lustig
  • Jochen Lembke Du nimmst eine subjektive Wertung vor und verkaufst die als objektiv. Andere würden das was ich hier mache als Schlafschafen-die Binde-von-den-Augen-reißen bezeichnen und mir Respekt zollen
  • Ralf Turkowski Ich nehme gar keine Wertung vor sonder Teile Dir mit was ich beim lesen deiner Texte empfinde und wie ich dich war nehme

    Ergo meine persönliche Meinung

  • Ralf Turkowski Respekt muss man sich verdienen und nicht hoffen das jemand wirre Gedanken für die neuen Weissagung hält
  • Jochen Lembke die sei dir gestattet. meine über dich kennst du ja bereits wink emoticon
  • Jochen Lembke Welche ist – du bist dümmer all die Polizei erlaubt.
  • Ralf Turkowski Jetzt wird es kindisch und albern
    Durch solche Aussagen wirst Du nicht überzeugender und Glaubwürdiger
    So nun schönen Sonntag habe wirklich wichtige Dinge zu tun

    GAMMELN

  • Thomas-Michael Blinten Jochen, was war an meiner Bitte unverständlich ? Hier wird weder beleidigt noch Polemik betrieben. Ich halte eigentlich gar nichts von administrativen Eingriffen, aber Du führst mich in Versuchung. Lass es bitte gut sein.

  • Otto Sell Just because I’m paranoid that doesn’t mean that there isn’t someone out there to get me…
  • Otto Sell Natürlich sind wir alle Sklaven des Geldes (seit der Römerzeit übrigens), aber bei 43% für Muttis Partei kannst du gar nichts machen. Und wer aufgrund irgendwelcher Dummdokus glaubt, der 11.September sei nicht durch die Al Kaida-Flugzeuge passiert, sondern durch vorher platzierte Sprengkörper, der hat, sorry Jochen, den Schuss nicht gehört. Das ist ebenso bescheuert, wie die Mondlandung zu bezweifeln.
  • Otto Sell Ich habe jede Doku über den 11. September gesehen, es gibt keine neuen Bilder oder „Fakten“, die präsentiert werden. In der langen Doku werden eine Menge Behauptungen ohne einen einzigen Beleg aufgestellt und mit den bekannten Bildern unterlegt. Was soll eine Trauerfeier mit einer Witwe, die der offiziellen Version nicht glaubt, beweisen? Sie war doch gar nicht dabei? Bush zu verklagen ist ja völlig ok, aber nicht wegen Hochverrats, sondern wegen Unfähigkeit und Blindheit, wegen seiner Lügen, die zum Irakkrieg geführt haben, wegen seiner Fixierung auf Saddam Hussein, während seine eigenen Geheimdienste Al Kaida als die viel größere Gefahr ansahen.
  • Jochen Lembke Al Kaida ist ein Produkt der CIA, also wenn du nicht mal das weißt, Bin Laden ist ein alter Spezi der CIA.
  • Jochen Lembke Hast du diese Doku gesehen oder nicht?https://www.youtube.com/watch?v=O1GCeuSr3Mk

    To see the fully indexed film in one page…
    YOUTUBE.COM

  • Otto Sell Eben, deswegen hatten sie ja gewarnt.
  • Jochen Lembke diese doku ja oder nein? Mein Exzerpt dazu: Sowohl Pearl Harbor wie auch 9/11 waren beides von Regierungskreisen überwachte oder geplante Aktionen, das erste war der Regierung ganz oben bekannt und es wurde weder verhindert, noch irgendwelche Maßnahmen getroffen es zu verhindern. Sondern im Gegenteil, es war als böte man den Japanern ein 3000faches Menschenopfer dar. Denn nur eine Katastrophe solchen Ausmasses würde die amerikanische Öffentlichkeit umschwenken lassen und die amerikanische Kriegsmaschinerie in Gang setzen. (“… would jump-start the American war-machine”)

    9/11, obwohl sich verblüffenderweise die Zahl der Opfer genau wiederholt, war jedoch bereits eine ganz andere Dimension, denn wahrscheinlich gab es die arabischen Terroristen gar nicht oder sie waren vielleicht höchstens von Bin Laden beauftragt, von 9 von ihnen ist es aber bestätigt, dass sie nach den Anschlägen noch lebten, sehr wahrscheinlich hat man einfach ihre Identität geklaut, vielleicht waren es schlicht nur arabische Personen, denen bei einem USA-Aufenthalt die Papiere gestohlen wurden. Aber es war unwahrscheinlich, dass sie jemals irgendwelche Flugzeug entführt hatten bzw. sogar ein Cockpit in Hijacker-Absicht betraten, sondern es waren wohl ferngesteuerte Drohnen, die die Türme trafen und sie wurden anschließend per Fernsteuerung kontrolliert gesprengt. (Immerhin hatte man den Leuten genügend Zeit zu Evakuierung gelassen, bei der Sprengung von WTC 7 wurde sogar davor direkt gewarnt so dass es nicht noch mehr Opfer unter den Feuerwehrleuten gegeben hatte.)

    So war auch unter dem WTC Gold für eine Milliarde gelagert, das meiste davon wurde kurz vorher beiseite geschafft, man fand noch einen festgefahrenen Laster mit Goldbarren unter dem Schutt, aber keine Leichen, wahrscheinlich gaben ihn die Leute auf um ihr Leben zu retten. Aber woher wussten sie es? Ebenso fanden sich auf geborgenen Festplatten aus dem Schutt Hinweise auf illegale finanzielle Transaktionen, die man wohl tätigte im Wissen, dass die Beweise mit den Büros vernichtet würden. Ebenso wurde vorher gezielt auf den Fall von American und United Airlines Kursen spekuliert mit den entsprechenden Gewinnen, jemand verwertete da offensichtlich sein Insiderwissen um die Anschläge.

    Die “Anschläge” waren also rein ein Produkt von Aktivitäten von Regierungskreisen und des CIA, ein Staatsstreich, mit dem Ziel die amerikanische Öffentlichkeit auf die Einsätze im Irak und Afghanistan vorzubereiten und den Anstieg der amerikanischen Militärausgaben und der Umwandlung der USA in einen faschistischen Polizei- und Überwachungsstaat zu rechtfertigen, mit globaler Macht-Option, wie heute auch durch die globale Schnüffelei und dem Versuch der Kontrolle des Internets durch die NSA zu sehen ist.

    Der sehr gut gemachte Film zeigt stets zuerst Punkt für Punkt die offizielle Lügenversion auf, dann wie es in Wirklichkeit war, dann kommt der jeweilige Standpunkt der sogenannten “debunker”, also jener Leute, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die sogenannten Verschwörungstheoretiker zu widerlegen (und wahrscheinlich immer mal wieder lukrative Vorträge beauftragt bekommen oder großzügige Spenden, deren Herkunft unklar ist). Dann werden auch diese teils wirklich abstrusen Theorien wiederum durch klare und eindeutige Beweise und mehrfach widerlegt.

    So geht der Film zuerst auf die merkwürdigen Ereignisse im militärischen Flugverkehr ein, dass also ausgerechnet am 11ten September eine Großübung angesagt war und dass nur vier Kampfjets einsatzbereit standen, für die gesamte Ostküste, die aber dann in die falsche Richtung geschickt wurden. Zusätzlich waren alle Einsatzleiter und Verantwortlichen unauffindbar oder verhindert. Hier wird stets die Inkompetenztheorie bemüht, dass also die Verantwortlichen geschlafen hatten oder das System eben überfordert gewesen wäre. (Merkwürdigerweise wurden dann aber die “Versager” hinterher alle noch befördert, so wie eben Mitläufer in einer Verschwörung befördert werden.) In jedem Fall war die US-Regierung bereis mehrfach vor Anschlägen genau dieser Art gewarnt worden, obwohl sie hinterher so tat als wäre sie überrascht worden und es ist mit eindeutiger Absicht genau am 11ten September geschehen, die Flugabwehr durch eine Übung lahmzulegen.

    Dann wurde seltsamerweise nie jemals ein Flugschreiber oder voice recorder gefunden oder aber öffentlich dokumentiert ausgewertet, obwohl sie ja genau dafür da sind, man sagte zwei wären zerstört worden, obwohl sie unzerstörbar sind und praktisch immer bei einem Flugzeugabsturz solange gesucht werden bis man sie findet, aber ausgerechnet hier erfolgte das nicht! Die Aufzeichnungen der Cockpitgespräche der Hijacker sind somit Fälschungen, es gibt auch keine Beweise, dass je ein Hijacker sich eingecheckt hatte, die berühmten Aufnahmen von Mohammed Atta und co, die beide am 9.11. in Eile zu ihrem Flug hin zeigen, sind vor einem anderen Flug entstanden (!), andere Aufnahmen die “Terroristen”, beim Einchecken zeigen, wahrscheinlich irgendwann vorher schon im Sommer, das Datum der Aufnehme entfernt. Ebenso sind die Handygespräche der Flugpassagiere mit ihren Angehörigen wohl erst nachträglich unter Zwang oder Kooperation entstanden, da die Flugzeuggeräusche fehlen, was mit den Passagieren der Flüge überhaupt passiert ist, ist unklar, möglicherweise waren es größtenteils Eingeweihte, es ist aber auf jeden Fall unwahrscheinlich, dass je ein “Entführer” dabei war. Der berühmte Ausspruch “ready guys, let´s roll” ist nur inszeniert worden, weil man anschließend die Legendenbildung begünstigen wollte und dies dann auch zur Militarisierung bestens ausnützen konnte.

    Genau wie die Heroisierung der Feuerwehrleute, (amerikanisch fire-fighter (!)) die den ungebrochenen amerikanischen Mut demonstrieren sollte, genau dasselbe Muster auch wie nach Pearl Harbor, die amerikanische Öffetnlichkeit sollte nach Rache sinnen, die Angriffspläne für den Irak lagen dem damaligen US-Präsidenten schon auf seinem Schreibtisch. (Es ist davon auszugehen, dass der Vorwurf der Wahlfälschung, die zu seiner Wahl geführt hatte sehr wohl zutrifft und dass der coup d´etat von 2001 schon damals seinen Anfang genommen hatte, man wollte die dafür geeignete Präsidenten-Marionette.)

    Die Manöver, die alle vier Flugzeuge machten, sind nicht möglich oder ohnehin gefälscht, die Geschwindigkeiten unmöglich, da die Maschine bei den Geschwindigkeiten über Boden hätten auseinanderbrechen müssen. Der Flug ins Pentagon hat nie so stattgefunden, dazu passen die Schäden dort nicht und die Videoaufzeichnungen wurden gefälscht bzw, die Aufnahme der hunderte von Überwachungskameras, die den wahren Flugkörper, ein Marschflugkörper wohl, zeigten, sind unter Verschluss seit vielen Jahren. (Aber die Flüge fanden wahrscheinlich wohl alle ohnehin nicht statt, zwei Maschinen waren ja gar nicht auf dem Flugplan und sind bis heute nicht als zerstört gemeldet.) Das Pentagon wäre durch eine Bruchlandung von oben zu großen Teilen zerstört worden es ist unlogisch, dass stattdessen ein Angriff von unten und der Seite her erfolgte, die einzige logische Erklärung ist, dass damit gleichzeitig eine unliebsame Revisions-Abteilung und deren belastende Unterlagen vernichtet wurden UND ein Abgriff auf Amerika vorgetäuscht werden konnte.

    Es ist belegt, dass Cheney von jemanden von dem anfliegenden Objekt, also dem Marschflugkörper eben, in Kenntnis gesetzt wurde, “do the orders still stand?”, worauf Cheney es ungeduldig bejahte. Es kann sich hier nur um die Anweisung gehandelt haben, das anfliegende Objekt nicht durch die Pentagon-eigene-Flugabwehr abzuschießen, wie es normalerweise erfolgt wäre. (Der entsprechende Pentagonmitarbeiter verweigerte hinterher die Aussage dazu) Interessant ist auch wie dann der Bericht der 9/11 Commission, das auch hier vorsätzlich fälschte und ein “does the shoot-down order still stand?” daraus machte und diese schlicht in der Zeit eine halbe Stunde nach hinten verschob, womit es sich dann fälschlich auf die dann erfolgte Anweisung von George Bush bezog, jedes zivile Flugzeug ohne Transponder abzuschießen.

    Das WTC nun war abestverseucht, seine Sanierung hätte Unsummen verschlungen, ein kontrollierter Abriss astronomische Kosten verursacht, also kaufte es Leo Silverstein, der Besitzer von WTC7, es auch noch billig, versicherte es kurz vor dem Anschlag gegen Terrorangriff und strich hinterher die Versicherungssumme ein und besaß nun das beste Grundstück der Welt, alles was noch störte war das alte WTC. (Er besaß sogar noch die Unverschämtheit die doppelte Summe von der Versicherung zu verlangen, weil es sich um zwei Flugzeuge, also zwei Anschläge gehandelt hätte.) Er hatte sein Büro im Nordturm und hätte am 11. 9. um die Zeit wie stets auch im Büro sein sollen, aber merkwürdigerweise hatte seine Frau ihn überredet einen Arzttermin wahrzunehmen und wenn er das im Fernsehen erzählt, kann man ihm deutlich ansehen, dass er lügt. (Interessant ist auch zu sehen, dass eine ganze Reihe von Leuten, die sich normalerweise dort aufhielten, es am 11.9.nicht taten.)

    Sodann wurden die Türme für eine kontrollierte Sprengung hergerichtet. Die
    Aufzüge sollten “saniert werden”, so kamen die Täter ungestört mit schweren Gerät und Kabeltrommeln an die Stützpfeiler heran, die fachgerecht zur Sprengung präpariert wurden.

    Es werden überwältigende Beweise dafür präsentiert, die allesamt von bisher insgesamt 2300 amerikanischen Architekten und Ingenieuren gestützt werden. Die offizielle Version der 9/11-Commision sind Lügen, die der NIST-Commission, die den Einsturz des WTC untersucht, im Regierungsauftrag, ebenfalls, nur ihre Ergebnisse werden veröffentlicht, die Untersuchungen, die dem Steuerzahler 20 Mio US-Dollar kosteten, aber sind geheim.

    Es ist noch nie ein ähnliches Gebäude eingestürzt durch Feuer, weltweit, manche Hochhäuser, mit gleicher Konstruktion, brannten einen ganze Tag lang ohne dass sie hinterher einstürzten.

    Die Theorie der Brand hätte zu einer Aufweichung der Stützsäulen geführt wird mehrfach widerlegt, zu wenig Kerosin, brennbares Material, Wärmekameras, die nur geringe Wärme anzeigten usw.

    Beweise für die Sprengung aber sind die monatelang anhaltende Stahlschmelze unter den Trümmern, die Temperaturen von 2000 Grad und mehr nahelegten, usw. die nur durch Sprengung erfolgen konnten, direkte Explosionsgeräusche, hundertfach durch Zeugen belegt, visuell, akustisch und auf Aufnahmen, die Druckfontänen, die für eine Sprengung typisch sind, aus den Fenstern heraus, sind alle visuell belegt, der weite Flug von schweren Stahlträgern, sogar, spricht dafür, die Pulverisierung des gesamten WTCs mitsamt Inhalt. Ein Gegeneinander der Gebäudeteile durch einen Einsturz durch Brand hätte sehr viel länger gedauert, weil die kinetische Energie durch die Schwerkraft immer wieder durch untere, intakte Strukturen gebremst worden wäre, das WTC und vor allem auch das ungetroffene WTC 7 aber stürzte mit der Geschwindigkeit des freien Falls ein, wie bei einer kontrollierten Sprengung – was eben nur geht, wenn die Stützpfeiler gezielt vorher weggesprengt wurden.

    Und schließlich sind in den Trümmer viele Reste der Stützpfeiler zu sehen, die konkret diese 45% geneigten Schnittflächen nach gezielter Sprengung aufweisen oder, was auch benutzt wird, v-förmige Sprengkanten.

    Von einer Vorstellung müssen wir uns aber auf jeden Fall verabschieden, dass dies das Werk von kühl vorgehenden, skrupellosen Machtmenschen war, denn die Lügen waren so dreist, die Beweise dafür so überwältigend, dass dieser Betrug keine Chance hatte länger unentdeckt zu bleiben! Sondern das war das Werk von Psychopathen! Kriminell Geisteskranken, die keinerlei Kontrolle mehr über sich oder ihr Handeln haben, aber dennoch die Gerissenheit und Schläue sich ganz nach oben zu arbeiten und sich zumindest für eine Weile dort zu halten – Psychopathen regieren diese Welt, lasst die uns endlich stürzen!

  • Otto Sell Ja, und sie bestätigt meine Meinung über die Unfähigkeit der Regierung Bush, die dann den 11. September politisch benutzt hat, um den Irakkrieg zu starten, welcher aber schon vor dem 11. September auf der Agenda gestanden hatte. Dass Bush dann bis 2003 70% der Amis davon überzeugt hatte, dass Saddam angeblich hinter dem Angriff steckte, ist nicht relevant für den 11. September selber, dessen Ablauf hinreichend geklärt ist, personell und technisch. Zudem fehlen in diesen Dokus immer die später bekannt gewordenen Videoaufnahmen, die Bin Laden selber hat machen lassen, als er mit seinen Vertrauten zusammen saß und im Radio die Nachrichten von den Anschlägen verfolgte und kommentierte. Offiziell hatte er erst auf Al Jazeera die Verantwortung geleugnet, dann aber später alles zugegeben. Immer und immer wieder hat er die Verantwortung für die Anschläge öffentlich übernommen. z.B. hier im Jahr 2007: „Bin Laden said it was unjust for the United States to have invaded Afghanistan for sheltering him after the Sept. 11 terror attacks, saying he was the „only one responsible“ for the deadly assaults on New York and Washington.“ – http://classic-web.archive.org/…/ap_on…/bin_laden_tape

    Al-Qaida chief Osama bin Laden called on Europeans…
    CLASSIC-WEB.ARCHIVE.ORG
  • Jochen Lembke Warum hat dich der Film dann nicht überzeugt? Mehr und überzeugendere Beweise kann man gar nicht bringen.
  • Jochen Lembke Es ist dagegen vollkommen unerheblich was bin laden sagte, denn es gibt keine Beweise dafür dass er es wirklich tat. Er ist vielleicht schon sehr lange tot, vielleicht lebt er aber auch noch.
  • Otto Sell Ja, und im „Illuminatus“ steht, dass Hitler irgendwann in den 70ern in einem Altersheim in Tel Aviv gestorben ist. Mann, Bush ist ein Arschloch, Saddam war eins und Osama bin Laden auch. Zwei davon sind zum Glück tot, der Dritte sollte mit seinen Spießgesellen Cheney, Rumsfeld, Rice und Wolfowitz eigentlich vor das Tribunal in Den Haag.
  • Otto Sell Aber nicht, weil sie angeblich die Türme gesprengt haben, sondern weil sie das zum Anlass genommen haben, Hunderttausende von Menschen im Irak um zu bringen.
  • Jochen Lembke Warum hat dich der Film dann nicht überzeugt? Mehr und überzeugendere Beweise kann man gar nicht bringen.
  • Otto Sell Ich habe nicht einen einzigen gesehen.
  • Otto Sell Aber ich habe hunderte von Experten gehört und Leute, die dabei gewesen sind, und die lassen keinen Zweifel an der mittlerweile offiziellen Version.
  • Jochen Lembke Weißt du denn eigentlich überhaupt von AE 9/11 truth? Dass sich bereits 2300 am. Architekten und Ingenieure zusammengetan haben und in einer schriftlich Expertise minutiös beweisen, dass die Gebäude gesprengt wurden?
  • Otto Sell Und keiner von ihnen ist dabei gewesen. Stahl verbiegt sich bei soundsoviel Grad, die Struktur wird instabil und gravitiert. Wie viel Physik muss man verstehen, um das zu begreifen?
  • Otto Sell Hast du die Flugzeuge in die Türme fliegen sehen oder nicht?
  • Jochen Lembke Du bist so wahnsinnig arrogant, weißt du das? Warst du dabei?
  • Jochen Lembke Mag sein dass es Flugzeuge waren ok. Man kann die türme nicht sprengen ohne den leuten eine Grund dafür zu geben.
  • Jochen Lembke von kerosinfeuer verbiegt sich kein stahl.
  • Otto Sell Nein, aber diverse andere Leute, darunter Experten, die die Verschwörungstheorie ablehnen, weil technisch (2 Flugzeuge fliegen in Wolkenkratzer) und personell (eine islamistische Terrororganisation) alles geklärt ist.
  • Jochen Lembke Im film wird genau auf die Argumente der debunker eingegangen und sie werden ALLE widerlegt. Reden wir vom gleichen film?
  • Jochen Lembke es wird bewiesen, dass selbst wenn sich die stützbögen verbogen hätten sie die struktur noch eher stabiliert hätten. sie haben es aber nicht weil die temperaturen nicht ausreichend hoch waren.
  • Jochen Lembke ich sagte bereits, selbst wenn die oberen stockwerke kollabiert wären, so wären sie durch die untern aufgefangen worden. Otto! du hast KEINE Ahnung!
  • Georgios Horafas Ja stimmt, es war die Enterprise! smile emoticon

    Georgios Horafas's photo.
  • Jochen Lembke Nehmen wir an es waren Flugzeuge. Im film wird bewiesen dass es aber nicht die genannten Maschinen gewesen sein können. sehr wahrscheinlich waren es drohnen, man sah ja noch ein Begleitflugzeug
  • Jochen Lembke Ich dachte wir diskutieren? Oder machen wir witzchen?
  • Otto Sell Von Kerosinfeuer, das ein Gebäude in Brand setzt, verbiegen sich mit der Zeit auch Stahlträger. Und kein Gebäude dieser Bauart widersteht dem, die Beweise in der Doku taugen nichts, wenn die oberen Stockwerke runtergehen, kracht das Gebäude zusammen.
  • Jochen Lembke das gebäude hatte Brandschutzverordnungen es war kein wirklich brennbares material im turm. Das feuer war bereis erloschen als die türme gesprengt wurden. Du hast KEINE ahnung. 2300 Architekten und ingenieure bringen eine expertise heraus, du glaubst lieber was die bild schreibt.
  • Otto Sell Man sieht keine Drohne, an den Flugzeugen gibt es überhaupt keinen Zweifel. „Wir“ nehmen gar nichts an, wir sehen die Fakten und ziehen daraus Schlüsse. Deswegen heißt dein Ansatz ja auch „Verschwörungstheorie“. Ist halt nur eine Theorie, die einem ideologisch in den Kram passt. Brauche ich nicht, um US-Imperialismus zu kritisieren.
  • Jochen Lembke du hast keine ahnung was das wirklich heißt, us imperialismus!
  • Otto Sell Ich lese keine Bildzeitung.
  • Jochen Lembke begründe genau warum so ein turm einstürzt und noch dazu im freien fall, wenn er es noch nie vorher oder hinterher jemals sonst auf der welt getan hat
  • Otto Sell Oh, als alter Hippie und Anarcho weiß ich sehr gut, was das ist. Wir erleben es gerade wieder, im Internetzeitalter. Da tut es gut, sich der Entstehung des Internets als militärischer Einrichtung zu erinnern.
  • Otto Sell Ganz einfach: es hat noch nie jemand zwei große vollgetankte Passagierflugzeuge in zwei nebeneinander stehende Wolkenkratzer geflogen.
  • Jochen Lembke das ist keine begründung
  • Jochen Lembke die türme wurden gebaut so etwas zu widerstehen, das sagte ich doch bereits!
  • Otto Sell Das meine ich eben, Jochen: du stellst eine saudumme Behauptung ohne jegliche Beweiskraft auf und verlangst, dass andere Leute diese dann widerlegen. Niemand hat die Türme dafür gebaut, dass irgendwann einmal so ein Noob zwei große Flugzeuge da reinfliegen lässt.
  • Thomas-Michael Blinten Die Titanic galt auch als unsinkbar, aber wer weiss schon wer dafür verantwortlich war……
  • Otto Sell Und ich bezweifle stark, dass die Bauvorschriften alle eingehalten worden sind, es gab genug brennbares Material überall.
  • Otto Sell @TMB – Ich vermute, da steckt auch Hagbard Celine („Illuminatus“) hinter, der hat doch ein goldenes U-Boot.
  • Jochen Lembke wenn gebäude gesprengt werden so stürzen sie im freien fall ein, beschleunigung 9.81 m/s im quadrat. Die einsturzzeiten des wtc entsprachen exakt dieser Beschleunigung. wären die Pfeiler intakt gewesen so hätte es selbst wenn es theoretisch möglich gewesen wäre, was es nicht ist, mindestens dreimal so lang gebraucht. Es wäre aber zumindest ein stumpf übrig geblieben. Bitte kein hippie argument dagegen Otto.
  • Otto Sell Reine Physik: das Gewicht der fallenden Stockwerke nimmt während des freien Falls durch das Hinzukommen weiteren Materials zu. Sauber gesprengt wären die Gebäude ganz anders nach unten gekommen. Das sieht doch jeder, der einmal zugesehen hat, wie eine Struktur gezielt gravitiert wurde.
  • Jochen Lembke unlogisch. da fällt nichts, sondern wird von intakten strukturen abgefangen. um die öffentlichkeit zu täuschen wurden die ladungen verteilt und die oben zuerst gezündet, anders als bei einem abriss wo nur unten gesprengt wird. so entstand der eindruck das gebäude stürzt von oben nach unten ein.
  • Jochen Lembke man kann die sprengungen im film hören und man kann die bursts sehen und es erklärt auch, warum alles pulversiert wurde, einschließlich der Opfer.
  • Jochen Lembke Auch warum die Trümmer so weit flogen
  • Jochen Lembke warum temperaturen enstanden, die sogar beton schmelzen ließen.
  • Jochen Lembke gut ist auch das: Das WTC nun war abestverseucht, seine Sanierung hätte Unsummen verschlungen, ein kontrollierter Abriss astronomische Kosten verursacht, also kaufte es Leo Silverstein, der Besitzer von WTC7, es auch noch billig, versicherte es kurz vor dem Anschlag gegen Terrorangriff und strich hinterher die Versicherungssumme ein und besaß nun das beste Grundstück der Welt, alles was noch störte war das alte WTC. (Er besaß sogar noch die Unverschämtheit die doppelte Summe von der Versicherung zu verlangen, weil es sich um zwei Flugzeuge, also zwei Anschläge gehandelt hätte.) Er hatte sein Büro im Nordturm und hätte am 11. 9. um die Zeit wie stets auch im Büro sein sollen, aber merkwürdigerweise hatte seine Frau ihn überredet einen Arzttermin wahrzunehmen und wenn er das im Fernsehen erzählt, kann man ihm deutlich ansehen, dass er lügt. (Interessant ist auch zu sehen, dass eine ganze Reihe von Leuten, die sich normalerweise dort aufhielten, es am 11.9.nicht taten.)
  • Otto Sell Das ist eine durch nichts zu begründende Behauptung, dass da etwas „abgefangen“ würde. Davon steht auch nichts in den Bauplänen: „Falls Passagierflugzeuge in unsere Twin Towers fliegen – keine Angst, die Struktur ist für diesen Fall ausgelegt“…
  • Otto Sell Ein Gebäude, das so im Wind schwankte, dass Kinder im „Windows on the World“ Angst bekamen…
  • Otto Sell Die Twin Towers waren eben nicht “built like a battleship.”
  • Jochen Lembke Physik, bitte, Otto, keine Hippieargumente. Wofür sind diese Gebäude aus Stahl in horizontalen Bündel erbaut? Sie KÖNNEN nicht einstürzen.
  • Otto Sell Bitte, ich argumentiere den ganzen Tag mit Physik, du nur mit Vermutungen und Annahmen („nehmen wir mal an“). Auf diesem Planeten kann und wird alles einstürzen, was strukturell instabil wird. Und einen größeren Anlass für strukturelle Instabilität als zwei Flugzeuge, die da reincrashen, kann ich mir kaum denken. Ein Meteor vielleicht noch…
  • Jochen Lembke Also, ich sehe du willst dich gar nicht ernsthaft mit dem thema befassen. Ich habe dich gefragt ob du den film gesehen hast, aber ich weiß nun wie du filme anschaust! Also, gut lassen wir das. Wer wirklich kritisch ist und objektiv denken kann der wird sich für den film interessieren, anderen wünsche ich weiterhin angenehmes träumen. Ich verabschiede mich hier, ich habe wieder viel über Menschen dazu gelernt und weiß besser wie ich mich in der zukunft verhalten werde.
  • Jörn Napp Freunde: Wer hat euch denn erzählt, daß unsere Autos noch ‚deutsch‘ sind? Der Döner ist aus DEUTSCHEM Rindfleisch, der Wodka ist wahrscheinlich auch HIER destilliert. Aber das Beste an Allem sind und bleiben die Verschwörungstheorien!
  • Sebastian Bärenfänger Ich frage mich wie man so viel Langeweile haben kann 💁💁
  • Ralf Turkowski Korrekt muss es lauten war ein Spezi weil tot oder ne stimmt auch alles Fake und bin ich eigentlich ich oder sind wir Alien’s oder was ist echt
    Fragen über Fragen
    Danke für diesen unterhaltsamen Tag selten nein nie soviel gelacht besonders durch deine links
    See More
  • Otto Sell Soylent Grün ist Menschenfleisch…
  • Jörn Napp Aber Soylent GREEN Otto. Und dabei handelt es sich nur um PROTEINE, die aus den ‚Verstorbenen‘ gewonnen werden.
  • Otto Sell Oh, ich habe ein Youtube-Video entdeckt, jetzt bin ich auch ein Enthüllungsjournalist.
  • Ralf Turkowski wenn gebäude gesprengt werden so stürzen sie im freien fall ein, beschleunigung 9.81 m/s im quadrat. Die einsturzzeiten des wtc entsprachen exakt dieser Beschleunigung. wären die Pfeiler intakt gewesen so hätte es selbst wenn es theoretisch möglich gewesen wäre, was es nicht ist, mindestens dreimal so lang gebraucht. Es wäre aber zumindest ein stumpf übrig geblieben. Bitte kein hippie argument dagegen Otto.
  • Otto Sell Alles Quatsch, du vergisst, die hinzukommende Masse durch jedes kollabierende Stockwerk hinzuzurechnen. Die Einsturzzeit ist völlig normal. Bitte korrekt geschriebenes Deutsch verwenden.
  • Ralf Turkowski Das hatte jochen gepostet

    Ich selber war Fallschirmjäger und Automatenspringer die berechnete Geschwindigkeit ist korrekt aber ich bin immer gesprungen und wurde nie gesprengt seltsam

  • Otto Sell Du bist ja auch kein imperialistisches Hochhaus, das keinen Fallschirm hatte.
  • Otto Sell https://youtu.be/UM_2nHXcNKI

    NEW ALBUM „SPELLCASTER“ AVAILABLE ON CD AND VINYL LP…
    YOUTUBE.COM
  • Ralf Turkowski Ne das war dennoch die Geschwindigkeit die ein Körper zurücklegt bevor der Schirm sich öffnet
  • Otto Sell Trotzdem hatten die Twin Towers keinen Fallschirm…und schwankten im Wind.
  • André Marx Welche Verzögerung sollen denn ein paar Stahlträger herbeiführen, wenn dutzende Stockwerke im Ganzen auf sie herabstürzen?
  • Ralf Turkowski Ich unterstütze Jochen nicht nur das das klar ist ich wollte damit zum Ausdruck bringen das dass mit der Geschwindigkeit totaler Quatsch ist
  • Jochen Lembke Also ich hab beschlossen etwas nachsichtiger zu sein, schließlich hatte ich, obwohl ich genügend naturwissenschaftliche Grundlagen habe, ähnliche Gedanken, bevor ich mich gründlicher mit der Materie beschäftigt und Thomas kann nicht länger befürchten, es würde hier keinen interessieren. Es macht mich zwar vollkommen verrückt, dass ich euch zwei Filme verlinke, die all das beweisen und keiner will sie anschauen, bzw. nicht wirklich anschauen, aber ich muss wohl damit leben, dass Menschen so sind.
  • Jochen Lembke Zunächst zum Schwanken im Wind. Wolkenkratzer bieten dem Wind Angriffsfläche und sind elastische Stahlkonstruktionen. Sie schwanken im Wind und bei Erdbeben, deshalb sind sie trotzdem vollkommen sicher. Genauso wie Bäume auch bei Windböen schwanken, läuft sich die kinetische Energie des Windes in den elastischen Stahlstrukturen tot, ohne Schaden anzurichten.
  • Jochen Lembke Dann zur Fallbeschleunigung. Otto, keine Hippiephysik! (Die Zeit die ein Joint abbrennt ist proportional zur Geschwindigkeit mit der geraucht wird wink emoticon ) Sondern: erinnert euch daran, dass ein Körper (Luftwiderstand abgezogen) mit exakt der gleichen Geschwindigkeit fällt, UNABHÄNGIG seiner Masse. Das heißt im Vakuum fällt eine Feder genauso schnell zu Boden wie eine Stahlkugel!!!!
  • Jochen Lembke Es ist also vollkommener Unsinn, dass die Fallgeschwindigkeit zunehmen würde, je mehr Stockwerke von oben dazu kommen!!!!
  • Jochen Lembke So weit ich mich erinnere fielen die Türme in nur wenig mehr als 10 Sekunden in sich zusammen – das ist exakt die gleiche Zeit, die ein Mensch braucht, um auf dem Boden anzukommen, wenn er aus Verzweiflung aus dem Windows of the World springt um nicht im Qualm zu ersticken, daher, sie fielen im freien Fall in sich zusammen! Etwas was unmöglich ist, wenn darunter noch intakte Strukturen sind.
  • Jochen Lembke Nun denkt mal an den Eiffelturm. Niemand würde annehmen, der würde im freien Fall zusammenstürzen oder? Weil man einfach weiß, dass der Stahl sich verbiegen würde, aber nicht einstürzen. Stahlbetontürme sind aber schlanke, kompakte Eiffeltürme mit nur wenig Betonverkleidung, sie können genauso wenig einstürzen. Vertikal, von der Spitze bis zum Boden laufen durchgängig Stahlträger von gigantischem Durchmesser, die aneinandergeschraubt sind, sie können nicht einstürzen, sondern sich nur verbiegen. Es sei denn sie werden vorher weggesprengt. Etwas was routinemäßig beim Abriss von Wolkenkratzern passiert und wofür es Expertenteams gibt. Eines davon hatte sehr tiefe Taschen und heute ein sehr schlechtes Gewissen.
  • Jochen Lembke 9/11 hat übrigens in keiner Spur dazu geführt, dass nun nicht mehr Gebäude dieser Bauart gebaut werden, im Gegenteil sie boomen weiterhin und werden immer höher. Warum? Weil es keinen Architekten und Bauingenieur auf der Welt gibt, der nicht Bescheid weiß was wirklich war mit dem Türmen, aber sie halten trotzdem die Klappe, bis auf die wenigen mutigen, die endlich beschlossen haben nicht länger zu schweigen.
  • Jochen Lembke Das neue WTC ist genau das gleiche Prinzip, nur ohne Asbest und besserer Wärmedämmung und modernem Design.
  • Jochen Lembke Alles was du machen musst, Otto, ist zu sehen was US-Imperialismus wirklich heißt, d.h. auf die eigene Bevölkerung wird genauso wenig Rücksicht genommen wie auf den Rest der Welt. In Pearl Harbour wurden 3000 Amerikaner bewusst geopfert um die Öffentlichkeit zum Krieg zu bewegen und 2001 passierte genau das gleiche. Die Pläne zum Angriff im Irak und Afghanistan waren bereits auf Bush Schreibtisch – Amerika brauchte nur noch einen Vorwand dazu.
  • Jochen Lembke Das Buch von AE9/11Truth ist nun zu kaufen, habe gerade eine Mail dazu bekommen, es stecken VIERZEHN Jahre qualifizierte Forschung von Fachleuten zum Thema darin! Between now and August 31, AE911Truth is offering its soon-to-be-released Beyond Misinformation booklet in bulk at an incredibly low rate so that you and thousands of others can help us educate the world about what happened at the World Trade Center on 9/11.

    The hundreds of emails we’ve received asking about bulk purchases of Beyond Misinformation made it clear we needed to do something in addition to mailing this booklet to 20,000 architects and engineers (who will each be receiving a copy thanks to the generous supporters who helped us raise $50,000 in three weeks!).

    How low of a rate are we talking? Just $1.50 apiece when you order 10 copies or more! So, with a $15 order you’ll receive 10 copies to hand out; with $30 you’ll receive 20, and so on.

    And this isn’t just any booklet. It’s 14 years worth of the best WTC research and analysis condensed into one beautifully designed, easy-to-read document. It’ll have even the most skeptical readers reexamining what they thought they knew about 9/11.

  • Otto Sell Redest du mit dir selber?
  • Jochen Lembke Also, wenn ich dich jetzt noch nicht erreiche konnte, dann hast du einfach zu viel Gras geraucht in deinem Leben. Puff, the magic dragon, laa, la, la, la.
  • Otto Sell Nein, Jochen, du kannst mich nicht mehr erreichen, schon lange nicht mehr.
  • Jochen Lembke fürchte ich auch. niemand kann es mehr
  • Otto Sell Doch, mich erreichen viele Leute, nur paranoide Wirrköpfe, die haben keine Chance mehr.
  • Jochen Lembke Ich dachte hier wird nicht beleidigt? Aber ich geb das gerne zurück, dopehead. Ist in jedem Fall gut zu wissen für andere, dass es dir nicht um 9/11 geht, sondern um eine alte Rechnung mit mir. Dafür ist dir jedes Scheinargument recht. Sollten die anderen aber wissen.
  • Otto Sell Du bist die ganze Zeit am Beleidigen. Du hast gestern schon jemanden als „dümmer als die Polizei erlaubt“ bezeichnet, der lediglich anderer Meinung war als du. Du kommst hier stets mit „Hippiephysik“ (als wenn die physikalischen Gesetze nicht überall gleich wären). Aber deine Paranoia ist ja nun mal ein Fakt, da muss ich hier ja nicht einmal aus dem Nähkästchen plaudern (TMB und Horafas wissen, was ich meine). Da finde ich es nicht verwunderlich, dass du dich von so wirren Theorien angezogen fühlst. Und deine Lernresistenz wird auch verständlich.
    8 hrs · Like · 1
  • Jochen Lembke Du hast dein Sprüchlein jetzt aufgesagt. Auch ich halte dich für vollkommen paranoid, also sind wir quitt. Und meine Meinung über das DAS zu wiederholen ist unnötig, da wollen wir nicht nachkarten
  • Otto Sell Ich fühle mich aber gar nicht verfolgt.
  • Jochen Lembke oh doch.
  • Otto Sell Du sagst mir, wie ich mich fühle? Ich meine, Jochen, komm‘ klar.
  • Jochen Lembke Und die TAZ ist DIE Bildzeitung für lila, linksalternative Gutmenschen, Desinformation, zugeschnitten auf diese Leserschicht. Das repräsentiert in etwa auch dein Meinungsspektrum.
  • Georgios Horafas Stimmt Otto, deshalb halte ich mich auch hier raus! Ich gehe lieber im Garten und trinke einen NESCAFÉ Frappé smile emoticon

    Georgios Horafas's photo.
    7 hrs · Like · 1
  • Otto Sell Ich lese gar keine TAZ. Sehr selten, dass davon mal ein Artikel in meinen Dunstkreis gerät.
  • Otto Sell Frappé – alles andere ist kalter Kaffee…
    7 hrs · Like · 1
  • Jochen Lembke Zur Zickingsache kann ich nur sagen, für alle die es damals mitbekommen haben, heute mit großem Abstand mache ich mir den größten Vorwurf, nämlich die Sache nicht doch irgendwie beendet zu haben. Alle anderen Vorwürfe in diesem Buch erhoben halte ich nach wie vor auffrecht und werde deren Beachtung auch weiter einfordern. Unsere gesamte Gesellschaft ist paranoid, Otto, nicht nur du.
  • Otto Sell Was für eine wahrhaft ‚differenzierte‘ Aussage; „unsere gesamte Gesellschaft ist paranoid“ – der heuristische Wert dieser Aussage ist gar nicht hoch genug einzuschätzen und sollte als Motto über jedes Schultor gehängt werden.
  • Jochen Lembke Differenziert genug.
  • Jochen Lembke und 9/11 ist ein Beispiel dafür. Es geht ja auch gar nicht um VT oder nicht VT, denn 9/11 ist so oder so VT, sondern ausschließlich nur darum, was vom Mainstream als VT erklärt wird. Das Verhalten der Masse also ist auch hier – paranoid.
  • Otto Sell Nein, Jochen, das ist völlig undifferenziert und so dumm, das schwimmt sogar in Milch.
  • Jochen Lembke Von mir aus auch in Latté.
  • Otto Sell Ich kann’s nicht lassen…make my day
  • Otto Sell Das ist Jochen…zum Mitschreiben:
    J wie „Jochen“
    o wie „ochen“

    c wie „chen“
    h wie „hen“
    e wie „en“ und
    n wie „Nosferatu“
  • Jochen Lembke du streitest dich halt gerne, Otto.
  • Jochen Lembke typisch für, na du weißt ja wink emoticon
  • Otto Sell Wie Einstein schon sagte bezüglich der Unendlichkeit gewisser Entitäten…
  • Jochen Lembke Wie dem auch sei, wer sich jetzt noch nicht überzeugen hat lassen – die Wahrheit lässt sich nicht mehr lange vertuschen, höchstens noch durch einen dritten Weltkrieg. In den USA glauben, so weit ich weiß, heute schon die Hälfte nicht mehr an die Quaidaversion und auch hierzulande, mit wem man sich unterhält, sehr viele bereits zweifeln daran. Warum solltet ihr also noch länger daran glauben.
  • Otto Sell Geh in die Kirche (oder wahlweise Moschee, Tempel etc), wenn du was glauben willst. Ich glaube meinen Augen. Ich habe Flugzeuge in Hochhäuser fliegen sehen, die daraufhin eingestürzt sind. Danach habe ich viele Dokus von Spinnern gesehen, die etwas anderes daraus machen wollten. Ich habe die ganzen Unsinnsartikel von Mathias Bröckers gelesen. Da muss man nicht einmal Ingenieur sein, um zu erkennen, was für unhaltbare Theorien da verbreitet werden.
  • Jochen Lembke Otto, welches Kraut hast du heute geraucht? Ich weigere mich mit dir weiter zu diskutieren, da kommt doch nur Hippiephysik, Die Sellsche Hypothese: wenn sich die Masse des fallendes Objekts erhöht, so erhöht sich auch die Fallgeschwindigkeit. Das habe ich dir widerlegt, in die Fallgeschwindigkeit geht nur ein: die Erdbeschleunigung und der zurückgelegte Weg, bei vernachlässigbarem Luftwiderstand. Aber du beharrst weiter darauf! Es ist zwecklos mit dir (darüber) zu diskutieren, ich beende es hiermit.
  • Otto Sell Ich habe mich zur Masse dahingehend geäußert, dass die Masse, die nach unten stürzt, zunimmt und daher auch die unteren Stützen, die noch nicht von der Hitze verformt sind, zum Nachgeben bringt. Die sogenannte „Fallgeschwindigkeitsdiskussion“ gibt es überhaupt nur innerhalb der Verschwörungstheorien zum 11. September. Sie ist völlig irrelevant, weil sie nichts zur Erklärung der Ursachen des Einsturzes beitragen kann. Die Gebäude sind ja nicht in der Geschwindigkeit des freien Falls (9,81m/sec) eingestürzt, sondern 3 bis 10 Sekunden (der Nordturm etwas langsamer als der Südturm) langsamer als im freien Fall. Was auch Sinn macht. Auf einigen Bildern sind Trümmerteile zu sehen, die zeigen, dass sie schneller fallen als das hinter ihnen zusammenbrechende Gebäude. Reine Physik, wie sie im Lehrbuch steht. Daran ist nichts mysteriös.
  • Jochen Lembke Jetzt verwechselst du die Fallbeschleunigung 9,81 m/s² mit der Geschwindigkeit m/sec. V ist linear, a aber exponentiell. „Sie ist völlig irrelevant, weil sie nichts zur Erklärung der Ursachen des Einsturzes beitragen kann“ ist vollkommener Stuss. Geh du mal zu deinen magic mushrooms, ich hab auch noch anderes zu tun.
  • Ralf Turkowski Jochen nur damit du’s verstehst wenn andere nicht mehr antworten dann nicht weil man deine Ausführungen glaubt oder sie für richtig empfindet sondern weil man einfach damit nichts mehr zu tun haben möchte
    12 mins · Like

Advertisements

Über Jochen Lembke

Europe's cab-driving writer
Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge seit 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s