Einträge ab 10.2.16

10.2.16

Das ist KAUM zu glauben! Ich hab das Zitat kontrolliert, das hat er wirklich gesagt! Wie gesagt, niemand kann unser Land davon entbinden sich um das Flüchtlingsproblem zu kümmern, was bedeutet: herauszufinden woher diese kommen, hauptsächlich Wirtschaftsflüchtlinge, Abhilfe Grenzkontrollen und diese nicht hineinlassen bzw. Kontrolle der sich in D illegal aufhaltenden Ausländer und diese umgehend abschieben, dann echte Flüchtlinge – Hauptursache Kriege, die die USA führt, Abhilfe, die USA zur Verantwortung ziehen, diese zu beenden bzw. Flüchtlinge aufzunehmen. Dieses Frühjahr werden sich dreimal so viel auf den Weg machen – ich weigere mich mich hinter diesen Menschen einzuordnen.

Alexander Martin's photo.
Das ist das Ergebnis! Wenn Moslems so intolerant sind nicht alles zu essen und sie hier aber geduldet sind, so sollen sie ihr eigenes Essen mitbringen, so lange es nicht halal geschlachtet ist, denn das verstoßt gegen den Tierschutz. Dass wir jetzt aber auch noch Rücksicht auf die Intoleranz geduldeter Menschen nehmen sollen, das ist der Gipfel! Vielleicht wäre es besser sie nicht mehr zu dulden!
………….

Nein zum Heim - Erzgebirge's photo.

……………………

Ich könnte gerade wieder ins alte Fahrwasser zurück und die Presse als Lügner darstellen und die Politiker als Verbrecher, die erschossen gehören, aber dann denke ich wieder daran, dass ich fünf Tage im Knast saß und es mir die gewünschte Aufmerksamkeit nicht eingebracht hat und dann bin ich doch klüger. Im Ton versöhnlicher, aber in der Aussage
nur noch schärfer, das wollte ich sein und das werde ich auch.
……..
Volle Lotte Richtung Bürgerkrieg!

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will das Grundgesetz ändern, um Flüchtlingen in Deutschland schneller und unbürokratischer helfen zu können. Im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ sagte der CDU-Politiker: „Wir werden uns überall auf Veränderungen einstellen müssen: Schule, Polizei, Wohnungsbau, Gerichte, Gesundheitswesen, überall! Ich rede da auch über eine Grundgesetzänderung. Und das alles muss sehr schnell gehen, binnen Wochen!“

 De Maizière fordert ein entschlossenes Durchgreifen bei Straftaten gegen Asylbewerber und deren Unterkünfte: „Wir haben im ersten Halbjahr so viele Straftaten gegen Asylbewerber und Asylbewerberheime gehabt wie im ganzen letzten Jahr, und in den vergangenen Wochen hat es nochmal zugenommen. Das sind Straftaten, denen muss man hart begegnen.“

 Großes Vertrauen hat de Maizière in die Polizei. Mit dem Begriff ‚Notstand’ müsse man jedoch vorsichtig sein. „Richtig ist, dass wir eine höchst angespannte Situation haben. Ich glaube aber, insgesamt bekommen das die Polizeien von Bund und Ländern schon hin.“ Dennoch fordert er: „Wir brauchen mehr Polizei.“

 Auch mit Blick auf die Integrationskurse fordert de Maizière ein Umdenken: „Das wird so nicht mehr gehen. Ich glaube am besten lernt man Deutsch in der Arbeit. Das heißt, wir müssen Menschen in Arbeit bringen, auch wenn sie noch nicht richtig Deutsch können.“Tsp

Die Tagesspiegel-Themenseite zu Flüchtlingen finden Sie hier.

…….

Was das heißt dürfte jedem klar sein. Zuerst den Leuten Sand in die Augen streuen, wie Merkels letzte Sprüche zu deuten gewesen waren („Flüchtlinge sollen wieder zurück in ihre Heimat“), auf Zeit spielen („wir wollen europäische Lösung“) und dann aber die beinharte Migranten-Flutung! Bis Ende Sommer werden mindestens 3 Millionen nach Europa kommen und samt und sonders zügig durchgereicht nach Deutschland, da überall sonst dichtgemacht wird. Dort sollen sie de luxe behandelt werden, auf Kosten der unterprivilegierten deutschen Bevölkerung, jeder Widerstand Stuttgart-21-mäßig brutalst niedergeknüppelt. Die Wahlen werden gefälscht, die Politikermarionetten der Finanzmafia uns weiter unterdrücken. Der Bürgerkrieg noch dieses Jahr ist für mich somit unabwendbar! Wie gesagt er ist gewollt, deshalb Nerven behalten und auf kollektives Erwachen aller Schlafschafe setzen. Die werden ihre Pläne der globalen Diktatur niemals durchsetzen können! Dieses Jahr bringt die Entscheidung und ich sage, es wird sich alles zum Guten wenden!

Advertisements

Über Jochen Lembke

Europe's cab-driving writer
Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge seit 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Einträge ab 10.2.16

  1. Marc schreibt:

    Tolle Ansage für die Faschingsfeier, aber Froschkutteln (mit Innereien) würde ich nicht mal als Deutscher zu mir nehmen. Daran sieht man auch die ´Standfestigkeit` der Politiker, die schrecken vor nichts zurück. 🙂

  2. Marc schreibt:

    Jochen, hattest schon über Justizopfer berichtet, u.a. von Martin Deeg (hat auch so ne Webseite). Hast du noch Kontakt und wie geht es ihm heute ?

    • Jochen Lembke schreibt:

      Ne, weil er immer betont hatte dass seine Situation gaaaanz anders wäre. Da bin ich irgendwann genervt weg. Schau doch gerne mal wie es ihm geht und sags mir

      • Marc schreibt:

        Habe neue Einträge erst später gefunden über Archiv, ist noch aktuell. Unglaublich und haarsträubend, da habt ihr mglw. was gemeinsam, aber in der Sache verschieden. Schade, wenn´s dabei noch Kinder geht. Thema Justizopfer könnte auch ein Thema für Bettina Böttinger sein, sie kann sehr gut ins Detail gehen. (hat sogar die harte Nuss von Steinbrück zum splittern gebracht 🙂 ). Gehört eigentlich an die große Glocke. tschüss und schönen tag.

      • Jochen Lembke schreibt:

        Ist alles eine Frage der Zeit, Marc. Willkommen in meiner Welt. 😉 There is only so much I can do, wie der Engländer sagt.

  3. Marc schreibt:

    Seine Einträge von diesem Jahr sind jedenfalls ´grau in grau`. Wolltest du hier nicht auch so ne Seite einrichten, wo sich Betroffene austauschen können ? (habe keine Erfahrung damit, aber interessant) Öffentlichkeit ist ein wirksames Mittel, aber nur auf Webseiten eben zu wenig Aufmerksamkeit.

    • Jochen Lembke schreibt:

      der typ ist total selbstverliebt, zum einen

      • Marc schreibt:

        Die Mutter seines Kindes ist ausgerechnet Rechtsanwältin, lässt tief blicken … 😉

      • Jochen Lembke schreibt:

        die schlimmste sorte

      • Marc schreibt:

        … mit ungeahnten Folgen in ner anderen Dimension als bei dir. Sei froh, dass du sowas nicht erlebt hast, ein Desaster ohnegleichen.
        Wie heißt es so schön: „Wenn du auf der Schattenseite der Welt bist, denke daran – die Erde dreht sich.“

      • Jochen Lembke schreibt:

        Das war bei mir auch nicht so viel besser. Und ist es bei sehr vielen Opfern der Femjustiz nicht. Am Ende steht dann oft der Tod durch Suff oder Selbstmord. Deshalb habe ich ja Zicking geschrieben, damit sich etwas verändert.

      • Marc schreibt:

        Wat´n, hast auch noch ein Kind in petto, he ??

      • Jochen Lembke schreibt:

        Marc, die Frau war vielleicht meine letzte Chance auf Kinder, denk das doch mal durch alles.

      • Marc schreibt:

        Von dem Fall weiß auch Minischter Gall. Schon erstaunlich, wie das so versickert ..

      • Jochen Lembke schreibt:

        Ich hatte den Leuten zu viel zugemutet. wenn ich gesagt die verfickte schlampe, ich will nur Gerechtigkeit und dass sie bestraft wird so hätte ich mehr Resonanz bekommen. Mein Ansatz aber war Versöhnung zu erzwingen. Da aber die Welt auf Lüge und Heuchelei, Hass und Feindschaft basiert gelang mir das nicht.

      • Marc schreibt:

        8:12 – war auch nicht ernst gemeint, aber ist ein Unterschied, ob es mit um ein Kind geht.

      • Jochen Lembke schreibt:

        Nein, das ist kein Unterschied! Sondern es ist so dass dem natürlich alle Sympathie und Unterstützung zufliegt und mir nicht! Dabei wollte ich ja auch Kinder mit ihr! Und es kann gut sein, dass auch sie heute keine hat.

      • Jochen Lembke schreibt:

        Was meinst wie schnell ich der eins gemacht hätte. Also was zählt es ob Kind oder nicht, gar nichts.

      • Jochen Lembke schreibt:

        Eins noch dazu ich weiß heute dass es die Zeit nicht wert war wegen dieser Tussi rumzumachen. Und ganz hart ausgedrückt es zahlt sich auch für ihn nicht auch wegen einem Kind sein Leben wegzuwerfen. Die Natur ist hart und grausam, aber sie gibt auch Chancen wenn man sie nutzt. er war jung und sah gut aus er hätte noch einen Stall voll Bälger haben können und sobald er das erste Kind in seinem armen gehalten hätte hätte er gewusst dass ich Recht habe. Ich sagte es ihm auch, weniger hart aber genauso deutlich, aber er wollte es nicht hören. Zu sentimental darf man eben nicht sein im Leben, auch wenn unsere dekadente Gesellschaft dazu erzieht.

        ich lasse deinen neuen kommi nicht zu marc. nerv mich nicht!

    • Marc schreibt:

      Haste recht, was M. Deeg angeht. Genau so wäre es vllt bei dir, wenn du dir ne andere gesucht hättest, dann wäre das heute abgehakt. Satire musste auch kämpfen? Verrückte Jungs.

      • Jochen Lembke schreibt:

        ja hab ich das nicht genauso gesagt, du sackbär?

      • Jochen Lembke schreibt:

        Dennoch habe ich mit dem Recht was ich in dem Buch schrieb und werde das jedem weiter unter die nase reiben

      • Marc schreibt:

        Ja, und dann hättest du vielleicht auch Bälger … aber manche sind damit auch überfordert. Hast ja nicht mal ein Herz für deine Leser, behandelst uns wie … „Stiefkinder“ bzw. kleine naive Rotznasen, wird streng zensiert und dürfen nicht mal am Wochenende frei posten. 😛

      • Jochen Lembke schreibt:

        wie es in den Wald hinein ruft… 😉

      • Marc schreibt:

        sagt der Richtige … Dein Buch haste ja schon wieder mit Merkel, Auschwitz u.a. versenkt, morgen isses Schnee von gestern, wenn weitere Beiträge dazu kommen. Aus den Augen, aus den Sinn. Verstehe eh manche nicht, wenn es nicht passt, dann Laufpass statt Klammergriff und Ärger. Dummheit kennt keine Grenzen aber verdammt viele Leute … 😛

      • Jochen Lembke schreibt:

        Ja, das Buch ist eins von vielen und ich bin eben nun mal leider Autor, nicht Kickboxer. Deshalb kriegt sie zum Abschied ein Buch, keinen Arschtritt. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s