Wir schaffen das, Deutschland abzuschaffen

Deutschland früher

aus Bildband "Deutschland um 1900", 2015, Taschen Verlag

Seit Hunderten von Jahren war das Land Spielball europäischer Fürsten und jüdischer Bankiers gewesen, doch nun endlich, 1871, wurde das Deutsche Reich gegründet, nach unermüdlichem und selbstlosem Einsatz patriotischer Kräfte.

Ein unglaublicher Aufschwung setzte ein und das Land erblühte, die Zeit seitdem wurde als die Gründerjahre bekannt, Juden waren in die Gesellschaft integriert und fühlten sich als Deutsche, die Thora verbot ihnen ja seit je die Gründung eines Staats und verlangte von ihnen ein Leben in der Diaspora.

Doch dies war den kabbalistisch/zionistischen Juden ebenfalls seit je ein Dorn im Auge.

Sie sannen stets darauf den Deutschen Staat zu zerstören, um das deutsche Volk wieder über willfährige Strohmänner versklaven zu können. Der erste Weltkrieg wurde lanciert, Deutschland gezwungen gegen halb Europa zu kämpfen.

Indes war Deutschland so stark, dass es 1916 trotzdem militärisch gesiegt hatte.

Dann jedoch, 1916, gelang den Rothschilds schließlich der ganz große Wurf.

Sie erkauftem mit ihrem Geld letztlich den Kriegseintritt des bis dahin neutralen Amerikas auf Seiten der Alliierten und bekamen dafür gleichzeitig Palästina von den Engländern. Diese hatten es im Zuge ihrer imperialistischen Welteroberungspläne vorher widerrechtlich an sich gerissen, aber, nun da sie militärisch durch Deutschland besiegt waren, mussten sie klein beigeben, bzw. standen ja ohnehin immer schon unter dem Einfluss der Rothschilds, die City of London ist ein unabhängiger Staat und die Beutezüge der englischen Krone füllten stets die Taschen der Rothschilds, nicht die des englischen Volks.

Selbst das mit Spenden, also über Rothschildstrohmänner, finanzierte Wikipedia schreibt:

Am 2. November 1917 gab der britische Außenminister Arthur Balfour brieflich die nach ihm benannte Balfour-Deklaration gegenüber dem engagierten britischen Zionisten Baron Lionel Walter Rothschild ab: Die Regierung betrachte die „Schaffung einer nationalen Heimstätte in Palästina für das jüdische Volk mit Wohlwollen“ und werde die „größten Anstrengungen unternehmen, um das Erreichen dieses Ziels zu erleichtern.“

1918 hatten die Rothschilds ihr vorläufiges Ziel erreicht, Deutschland war besiegt und wurde gezwungen den Versailler Vertrag anzunehmen, wobei mit Sicherheit auch Verrat in den eigenen Reihen eine Rolle spielte. Denn seit wann ist ein Land militärisch besiegt, das seine Truppen noch tief im Feindesland stehen hatte? Man hätte sich auf Reichsgebiet zurückziehen und Widerstand leisten um einen besseren Friedensvertrag aushandeln zu können. Aber Hitler hatte schließlich wohl doch Recht mit seinem „Novemberverbrechern“. Denn letztlich war der Versailler Vertrag nichts weiter als ein Plan zur Ausrottung des Landes. Dementsprechend ging es auch weiter abwärts mit dem Land.

(Ganze Generationen von Historikern beweisen, dass man ein Hochschuldiplom ablegen kann ohne einen Funken Ehrgefühl oder aber logisches Denkvermögen zu besitzen, wenn sie die Dolchstoß“legende“ als rechte Fabel abtun können.

Deutschland, im November 1918 – Russland hat längst kapituliert, deutsche Truppen stehen kurz vor Paris – Deutschland kapituliert, weil angeblich die Front überdehnt gewesen sei.

Deutschland im April 1945, die Russen sind kurz davor Berlin einzunehmen, die deutschen Städte liegen in Schutt und Asche, Deutschland kapituliert noch immer nicht.

Wie bitteschön ist das denn anders zu erklären als dass es 1918 Verräter in den eigenen Reihen gab? Die übliche Erklärung ist immer die letzte deutsche Großoffensive, wo noch mal alles auf ein Karte gesetzt wurde und Ludendorff sagte „wir hauen da ein Loch hinein“ und wenn es nicht klappt, „dann muss Deutschland eben untergehen“. Eben ein typisches Beispiel von deutscher Großmannssucht, die sich natürlich gerächt hat, nicht wahr. Nur, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass die Lügenhistoriker dieses Zitat für ihre Geschichtsklitterung nehmen und dass es in Wirklichkeit eben so war, dass man tatsächlich Verräter in der OHL und der Regierung hatte, die mit den Zionisten gemeinsame Sache machten. Es verging ja ein dreiviertel Jahr zwischen der Kapitulation und dem Versailler Schanddiktat, das heißt man kapitulierte im guten Glauben auf einen fairen Friedensvertrag! Dass die OHL tatsächlich so dumm gewesen wäre zu kapitulieren ohne Versprechungen gemacht zu bekommen, die hinterher nicht gehalten wurden, kann ich mir nicht vorstellen, nach vier Jahren Krieg unter entsetzlichen Opfern. Ergo – Verrat ist die wahrscheinlichste Hypothese!)

Erst ab 1933 erlebt das Land eine zweite Blüte.

Es ist allerdings zu fragen, inwieweit Hitler das zu verantworten hatte oder ob er trotz allem nur eine Marionette der Rothschilds blieb, vielleicht sogar ohne es zu wissen, die mit Stalin eine Antithese aufbauten und letztlich somit zwei gigantische Heere aufstellten, die gegeneinander antraten. Die Handschrift der Rothschilds, stets beide Seiten des Krieges zu finanzieren um so ihren Einfluss zu vergrößern, ist auch hier erkennbar.

Denn das Ende des zweiten Weltkrieges brachte auch das Ende der europäischen Vorherrschaft auf diesem Planeten, es war Amerika und die es beherrschende Mischpoke aus Vatikan, Zionisten/Kabbalajuden und Geheimgesellschaften, die ab jetzt die Welt beherrschte.

dresden-statue-1945

Deutschland, nach dem Erhalt amerikanischer Care Pakete, gleich massenhaft aus Flugzeugen abgeworfen.

Deutschland jedenfalls kam nun vollkommen unter den Einfluss der Zionisten und ihrer Lügen zur deutschen Geschichte, die vorzüglich weiter dazu taugen unter einer lückenlosen Abfolge von volksverratenden Marionettenkanzlern das Land zu versklaven und abzuwickeln. Vor allem um die jedoch nicht tot zu kriegende Stärke des deutschen Volks weiter zu bändigen wurde sogar die EU gegründet, um unter der Heuchelei von der europäischen Einheit den Kontinent, insbesondere eben Deutschland, unter amerikanische Herrschaft zu halten.

Der beste und größte Wurf, den die Zionisten indes wohl jemals mit den deutschen Marionettenkanzlern gemacht hatte, war IM Erika, die den Volksverrat ja von der Pike auf gelernt hatte.

2014-02-25-merkel-orden-peres

Hier für ihre Verdienste für den Staat Israel ausgezeichnet

Anfang Juni wurden nun in Tirol die letzten Weichen gestellt. Die Bilderberger geben grünes Licht für die Masseninvasion Deutschlands, Merkel soll es mit ihrem Mutti-Image richten, ausgerechnet sie, die sich jedoch bisher nie um Flüchtlinge gekümmert hatte.

Am 31. 8.16 sagt auch Merkel, yes we can, auf Deutsch natürlich, wir schaffen das.

Aber in Wirklichkeit passiert nichts als das was schon schon immer passiert ist, seit dem Französisch-Deutschem Krieg 1870/71.

Deutschland, eben erst gegründet, esse delendam.

Was die Römer nicht geschafft haben soll heute vollendet werden. Die Germanen, the Germans, sollen aus Mitteleuropa verschwinden und durch ein Mischvolk ersetzt werden.

Deutschland heute

duisburg-marxloh

Duisburg-Marxloh: Zigeuner terrorisieren Bewohner…sie benehmen sich wie Eroberer…Antwort der Stadtverwaltung: ihr müsst den Terror erdulden…laßt euch alles gefallen…ihr habt die Ewige Schuld

Und, wie bisher, funktioniert das Lügenkartell aus geschmierten Politikern und Medien und ihre Macht über eine Herde hirnloser Schafe immer noch hervorragend, das dem deutschen Volk, welches bereits endgültig kurz vor dem Untergang steht, immer noch Märchen erzählt.

Dass das einzige Problem schon immer der deutsche Nationalismus gewesen ist.

Advertisements

Über Jochen Lembke

Europe's cab-driving writer
Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge seit 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s