Der pöhse Herr Lembke verhetzt das Volk (hoffentlich hört es!)

14.9.16
So, ich habe heut den Widerspruch abgegeben, siehe im Volltext unten. Hier noch mal ein Film, der interessant zu sein scheint.

 

Research: Jewish Ritual Murder, Jewish Ritual Murder Revisited, Jura Lina The Jewish Hand in Bolshevism, The Other Israel, The Jewish conspiracy, Understandi…
YOUTUBE.COM
13.9.16
….

Die Freiburger Unrechtsjustiz, die vier der gemeinschaftlichen Vergewaltigung überführte Syrer laufen lässt, kleine kritische deutsche Blogger dafür aber gnadenlos hart verfolgt, hat wieder zugeschlagen. Auf dieses äußerst freundliche Schreiben von mir bekam ich jetzt einen Strafbefehl von sage und schreibe 70 Tagessätzen! Der BRD-Faschismus zeigt hinter seiner lächelnden Fassade seine wahre hässliche Fratze!

Es ist natürlich klar und darauf werde ich auch meinen Widerspruch fußen, dass es nicht das einmalige mutmaßliche und fragliche „ist eine dreckige Lüge“ war.

Sondern, dass ich nach wie vor darauf bestehe, dass ich den Holocaust an den Juden nicht glaube.

Und das ist Rechtsbeugung!

Die BRD-Justiz hat keinerlei rechtliche Handhabe bloße Zweifel am Holocaust gerichtlich zu sanktionieren!

 

20.8.16 Stellungnahme Sehr geehrter Herr Dr. Rink

Ich bitte Sie darum, das anhängige Verfahren wegen Volksverhetzung gegen mich einzustellen.

Ich habe sehr, sehr viel geschrieben, ich kann mich an die betreffende Stelle garnicht erinnern, dieser Zeitraum aber gehört auf jeden Fall zu den Blogeinträgen, die ich bereits seit einem halben Jahr auf privat gestellt habe, sie sind somit nicht mehr öffentlich aufrufbar und ich werde sie dann auch ohnehin entfernen, sobald ich Zeit habe das gesamte Blog zu überarbeiten, solange bleibt das auf privat.

Diese Stelle war somit auch nur ein Vierteljahr öffentlich einsehbar und auch nur einem sehr kleinen Kreis von wenigen Menschen und dies in einer ganzen Flut von Beiträgen.

Sie finden keine Stelle auf meinem Blog oder sonstwo wo ich den Holocaust eine Lüge nenne!

Ansonsten, ich kann auch keine Volksverhetzung betreiben, wenn ich kein Volk erreiche, ich bin nur ein kleiner Blogger, mit nur wenigen Aufrufen, die Zahl der Menschen, die die betreffende Stelle gesehen haben könnten, sind zu gering, um als Volk bezeichnet werden zu können und somit straftwürdig zu sein, sondern – ich habe leider Gegner, die mir beständig schaden wollen und natürlich ganz gezielt nach solchen Stellen suchen, womit sie mir etwas anhängen können.

Bei der bei Ihnen eingegangen Anzeige handelt es sich mit Sicherheit um einen weiteren Missbrauch der Justiz zur Erfüllung persönlicher Rachegelüste aus dem Kreis von Frau Monika Beisler, wegen meinem Engagement im Fall Maria Henselmann, dem seit drei Jahren vermissten Mädchen, dies war leider schon oft der Fall.

Die Justiz sollte sich aber auf keinen Fall zu Handlangern solcher Menschen machen lassen!

So haben Sie vielleicht die folgenden Formulierung auch von diesen Menschen, denn sie sind tendenziös und vorverurteilend, ich betriebe diese Websseite von einem unbekannten Ort in Deutschland, richtig ist, ich betreibe diese Webseite seit acht Jahren und war in dieser Zeit an sehr vielen Orten, ich äußere dort keine „verschiedenen Verschwörungstheorien“ sondern richtig ist, ich bloggte zunächst einmal über meine Zeit als internationaler Taxifahrer, zuerst aus England, dann aus der Schweiz, ich äußerte vor allem keine Verschwörungstheorien primär, sondern richtig ist, erst in letzter Zeit handele ich dort verschiedene VT ab und trenne aber Spreu vom Weizen, so werden ja teils absurde VT vom CIA selber im Netz vervielfältigt um das Netz generell zu diskreditieren – eine ganze Reihe von VT (ein Ausdruck vom CIA selber geschaffen, wie Sie ja wissen (conspiracy theories)) sind somit sicher absurd, andere stellen sich aber als leider als die unterdrückte Wahrheit heraus.

Zweitens, habe ich keinerlei Kontakte zur rechten Szene, ich war lange Zeit Grünwähler, Weltbürger und EU-Patriot, wäre auch jedem, der den Holocaust leugnet, noch bis vor einem Jahr ins Gesicht gesprungen.

Als ich allerdings vor knapp zwei Jahren die Wahrheit über 9/11 erfuhr, dass also die nun wirklich vollkommen absurde Verschwörungstheorie, die die US-Regierung aufgestellt hatte, es hätte sich um eine Verschwörung arabischer Terroristen gehandelt, falsch ist und wenn Sie da irgendwelche Zweifel daran haben, so sollten Sie sich doch mal mit mir persönlich treffen, dass wir darüber reden (natürlich nicht über den Holocaust, weil Ihnen ja die Meinung dazu von Jerusalem ja bindend vorgegeben wird), sondern es sich in Wahrheit um Staatsterrorismus gehandelt hat, um eine Rechtfertigung für die Angriffskriege in Irak und Afghanistan – begann ich alle möglichen Dinge zu hinterfragen, die ich vorher für real gehalten habe und muss daher sagen, dass mich die Argumente pro Holocaust leider einfach nicht überzeugen, sie wirken allesamt fabriziert, so wie etwa, dass „zwei slowakische Ex-KZ-Häftlinge entkamen, zur US-Militärbehörde gegangen sind und von den Vergasungen erzählten – und seither wusste also die USA davon“.

Sie sind ja Staatsanwalt, Sie wissen ja sehr wohl wie absurd so etwas ist, man kann sich nicht auf Behauptungen zweier entkommener Häftlinge berufen, die ihren Peinigern natürlich etwas anhängen wollen und sich dafür natürlich noch dazu jemanden aussuchen, der ja nur darauf wartet, dass er dem Gegner, den er bekämpft, auf inhumanste Weise, was die Bombardierungen deutscher Städte und der Holocaust am deutschen Volk ja war, nun wiederum selber etwas anhängen kann. (Und Amerika wartete nur auf eine nachträgliche Rechtfertigung jenes Krieges, der nur darum ging Amerikas Einfluss in der Welt zu vergrößern und um sonst nichts und sich hinterher als der große Befreier darstellen zu können.)

Ich brauche Ihnen sicher nicht noch näher dazu ausführen.

Leider aber fand ich ausschließlich solche fragwürdigen Beweise für den Holocaust und ansonsten nur eine immense Flut von sekundären Dokumentationen, Gedenkstätten, Literatur, Filme, Haare und Kleider von Häftlingen, die keiner bestreitet, dass es sie gab und dass man ihnen die Haare schor, aber nichts was eine planvolle Ermordung von sechs Millionen wirklich beweisen könnte.

Deshalb muss ich Sie bitten anzuerkennen, dass ich den Holocaust in der derzeitigen Beweislage nicht glaube, sondern nur den an den Armen mit 100 Mio Toten jährlich, der ist nämlich eindeutig bewiesen.

Ich bin aber wirklich sehr gerne bereit den beschuldigten Holocaust an den Juden auch zu glauben, wenn er ausreichend bewiesen wurde.

Sie sagen, er fand statt, ich bin gerne bereit Ihnen zu glauben, aber bitte, die Beweislast liegt stets beim Kläger, der Angeklagte muss niemals seine Unschuld beweisen, sondern es ist der Kläger, der ihm seine Schuld zu beweisen hat.

Deshalb schlage ich, stellvertretend, Ihnen vor bei Auschwitz zu graben, um diese leidigen Zweifel ein für alle Mal aus der Welt zu räumen. Die Überreste der angeblich mindestens 1.5 Millionen Ermordeten müssten doch etwa die Fläche von vier 50-Meter-Bahnen eines Hallenbades ausfüllen, wenn man also im Abstand von 10 Meter probebohrt fände man sie, ohne jeden Zweifel. Statt das deutsche Volk zu zwingen beständig neue Holocaustdenkmäler zu bezahlen, wäre es gerne bereit eine solche Probebohrung zu finanzieren, das Geld wäre im Handumdrehen über private Spenden vorhanden. Im Handumdrehen!

Solange werde ich ihn eben nicht glauben, weil, cui bono, es einfach zu viele Interessengruppen gibt, die davon profitieren, wenn das deutsche Volk einen Schuldkomplex hat. Und dass unsere Kanzlerin die höchste Auszeichung Israels, den Präsidentenorden, bekam und Israel U-Boote liefert, auf Kosten deutscher Geringverdiener, und nun alles dafür tut Deutschland von innen her auszurotten, macht es nun wirklich nicht glaubwürdiger.

Dennoch, betreibe ich keine Volksverhetzung nach §130, sondern bin lediglich ein kritischer Blogger und es sollte doch in einem Rechtsstaat auch nicht die Spur eines Verdachts aufkommen, dass kritische Berichterstattung unterdrückt wird und wenn sich ein deutscher Richter in einer §130-Verhandlung dazu hinreißen lasst zu sagen „ich brauche Ihnen doch nicht zu beweisen, dass der Holocaust stattfand, schließlich muss ich Ihnen auch nicht beweisen, dass die Erde rund ist“ wirft das ein extrem schlechtes Licht auf die deutsche Justiz! Schließlich geht die Sonne jeden Tag im Osten auf und im Westen unter und beweist daher täglich, dass die Erde rund ist! Aber nicht, dass der Holocaust stattfand!

Also, deshalb möchte ich Sie bitten das Verfahren einzustellen, ich werde mich niemals öffentlich äußern und sagen der Holocaust wäre eine Lüge, solange die Justiz dies verfolgt.

Mit freundlichen Grüßen, hochachtungsvoll,

Jochen Lembke, Autor und Blogger

…………

Strafbefehl vom 2.9.16, wegen Volksverhetzung

Richterin Herrlinger

Widerspruch

Gegen den Strafbefehl lege ich frist- und formgerecht Widerspruch ein.

Der gegen mich verhängte Strafbefehl ist vollkommen absurd und ganz und gar inakzeptabel.

Ich werde in dieser Sache nichts als einen Freispruch akzeptieren.

Kurze Begründung:

Es geht Ihnen beweisbar nicht darum eine angebliche Volksverhetzung nach § 130 zu ahnden, sondern vielmehr darum in Rechtsbeugung, ohne jede rechtliche Grundlage, schlicht jegliche kritische Meinungsäußerung um den behaupteten Holocaust an den Juden zu unterdrücken!

Ich wiederhole, es handelt sich bei den Anzeigen entweder um einen Racheakt aus den Hause Beisler, die über beliebig viele Menschen gebietet, ihr Onlineunterstützerkreis alleine hat weit über 10.000 Personen, oder sie erging aus dem Bereich der BRD-Stasi, die mein Blog ohnehin, aufgrund meiner kritischen Einstellung, überwachen, anstatt sich um die Verbrecher zu kümmern, die „unsere“ Regierung gekauft haben.

In jedem Fall, die mit vorgeworfenen Stellen, wenn Sie sie mir überhaupt beweisen können, waren nicht ausreichend lange und ausreichend oft einer ausreichend großen Menge von Menschen öffentlich einsehbar, um hier in irgendeiner Weise von Volksverhetzung reden zu können!

Ausführliche Begründung:

Dem dritten Reich Straftaten zu unterstellen und gerichtlich zu verfolgen wer sie leugnet, ohne sie jemals bewiesen zu haben, ist Siegerjustiz.

Dementsprechend sind ganz offensichtlich die Rechtsorgane der BRD heute immer noch den damaligen Siegern und heutigen Vormunden direkt weisungsgebunden, das ist nur logische Schlußfolgerung.

Ich gehe daher nicht einmal ernsthaft darauf ein was Sie mir da unterstellen, ich würde irgendwelche Morde leugnen, wenn noch nicht mal eine Leiche vorhanden ist. Das ist vollkommen lächerlich, Sie würden ja auch kein Verfahren wegen Mordes aufnehmen, gegen Herr Müller, der beschuldigt wird Herrn Schmidt umgebracht zu haben, wenn es keine Leiche gibt, die Herrn Schmidt zugeordnet werden kann und vor allem! Noch nicht einmal ein Beweis dafür, dass Herr Schmidt jemals existiert hat!

(Was wir in Freiburg etwa haben und anderen Städten, mit diesen gelben Messingsteinen mit jüdischen Namen drauf, ist ganz einfach, jeder Mensch jüdischer Abstammung, der jemals in Freiburg gewohnt hat und dessen Familie heute nicht mehr auffindbar ist und die Todesart bezeugen kann, bekam so einen albernen Stein, ob er nun damals an Altersschwäche eingegangen ist oder nach Israel, den USA ausgewandert ist oder nach Deportation in Osteuropa verstarb, an Typhus oder Hunger oder sonstwas, es war ja Krieg, nicht wahr, es sind ja genügend Volksdeutsche selber krepiert wie die Fliegen, nicht wahr (oder von den Amis in den Asphalt geschmolzen worden, nicht wahr, ohne dass Hollywood jemals einen Film darüber dreht), einen lächerlichen Stein, für den der Freiburger Bürger blechen durfte, anstatt dass in Auschwitz endlich gegraben wird, für das Geld! Ich habe auch das recherchiert, da gab es angebliche Transporte „verängstigter Juden“, die aber seltsamerweise niemand der Freiburger Bevölkerung jemals mitbekommen hat. Toll, nicht wahr.)

Also, graben Sie bei Auschwitz und zeigen Sie mir die Überreste von Herrn Schmidt, das Geld was für die politische Verfolgung von Menschen aufgrund § 130 Stgb ausgegeben wurde, hätte schon längst für Grabungen gereicht. Ansonsten weigere ich mich mit Ihnen über das Thema zu diskutieren, wenn die weisungsgebundene Besatzerjustiz der BRD noch nicht mal anerkennt, dass ein recht hoher Prozentsatz Menschen des jüdischen Volks selber den Holocaust nicht glaubt, zuletzt ja der Sohn des prominenten Stargeigers Yehudi Menuhin.

Aber das alles interessiert Sie ja nicht, was hat es dann für eine Zweck mit Ihnen über das Thema zu diskutieren. Befehl ist Befehl, nicht wahr. Und Sie verdienen immer noch besser als all die Leute mit Mindestlohn oder Zeitvertrag, die wir inzwischen schon haben in diesem versklavten Land, nicht wahr.

Lassen Sie uns lieber in der Verhandlung über 9/11 diskutieren, die Leute, die dahinter stehen, stehen auch hinter der Holocaustbehauptung.

Sondern ich fuße diesen Widerspruch darauf, dass es klar erkennbar ist, dass es Ihnen überhaupt nicht darum geht um irgendwelche einmaligen Aussagen auf meinem Blog (die mir übrigens rechtswirksam bewiesen müssen, da ich sie sonst weiterhin anzweifele), die, wenn sie da gewesen wären aber schon lange entfernt sind, sondern darum, dass ich nach wie vor die Behauptungen der Alliierten und Zionisten anzweifele, solange sie nicht bewiesen sind. (Denkmäler sind keine Beweise, Frau Richterin, Sie können eine Lüge aufstellen und der eine Million Denkmäler widmen, wenn Sie genügend Steuerzahler dafür schröpfen können, es bleibt eine Lüge!)

Das aber ist Rechtsbeugung. Die BRD-Justiz hat keine rechtliche Handhabe bloße Zweifel am Holocaust zu verfolgen, das wissen Sie selbst am besten!

Rechtsbeugung, worauf die Freiburger Justiz ja anscheinend ein Abo darauf hat, ja, wenn Sie anschauen was für lächerliche Strafbefehle für diverse Fantasiedelikte ich von Ihrem Laden schon bekommen habe und wenn Sie die neuste Fehlleistung des Landgerichts sehen, das vier der gemeinschaftlichen Vergewaltigung schuldig gesprochenen junge Syrer laufen ließ.

In diesem Zusammenhang – was bitteschön hat der Auszug aus dem Bundeszentralregister unter Beweismittel zu suchen? Was sollen die beständigen Rechtsbeugungen und feministischen Fantastereien des Amtsgerichts Freiburg (und Wolfach), in vollkommen anderen Bereichen, damit zu tun haben, dass ich schuldig der Volksverhetzung sei? Sie haben im Zentralregister nach bisher erfolgten Einträgen wegen Volksverhetzung gesucht und keine gefunden, also ist das ein Beweis meiner Unschuld, den Sie bitteschön auch in der Verhandlung so berücksichtigen mögen!

Vier der gemeinschaftlichen Vergewaltigung an Deutschen schuldig gesprochenen junge Syrer laufen gelassen – das ist der Krieg gegen die eigene Bevölkerung, den der BRD-Faschismus hier betreibt und Sie können jetzt zudem überall sehen wo schweres Gerät und Bewaffnung für den kommenden Bürgerkrieg angeschafft wird, es geht dieser gekauften Schurkenregierung nicht um die Abwehr von Terrorismus, sondern die Terroristen sind gezielt ins Land geholt worden, um einen Vorwand für das kommende Kriegsrecht und den kommenden blutigen Bürgerkrieg zu haben!

Hätte ich aber gesagt, oh Gott, oh Gott, selbstverständlich haben die Alliierten und Zionisten und die weisungsgebundene BRD-Justiz Recht und selbstverständlich gab es den Holocaust an den Juden mit sechs Millionen Toten (wohin gegen der Holocaust an den Deutschen mit über 10 Millionen Toten reine Fantasie sei, sowie der an den Indianern mit 100 Millionen Toten insgesamt und den an den Armen, begangen unter anderen von jüdischen Bankern, mit 100 Millionen, jährlich), oh Gott, oh Gott, oy vey, wie konnte ich nur zweifeln, ich werde den Rest meines Lebens Schalom ausrufen an jeder Ecke, Hava Nagila singen – dann hätten Sie selbstverständlich gesagt, der Straftatbestand ist vernachlässigbar. Ja, ist er ja auch objektiv gesehen, ich kann kein Volk verhetzen, wenn kein Schwein, pardon, Volk, mein Blog liest und wenn Sie sagen, es waren zwei Personen, die mich unabhängig voneinander anzeigten, so weise ich Sie noch mal darauf hin – der Onlinemob zu willfährigen Diensten von Frau Beisler hat weit über 10.000 Mitglieder, es hätten also auch drei oder noch mehr aus diesem Personenkreis mich anzeigen können – es bleibt der Fakt, dass diese Leute mein Blog lesen, nur um mir anschließend gezielt zu schaden!

Ihre Anschuldigungen sind also vollkommen lächerlich und es dreht sich rein darum die kleinste Kritik am behaupteten Holocaust zu unterdrücken!

Dass ich sage, ich war und bin auch heute kein Rechter (obwohl ich viele rechte Standpunkte respektiere, sie eben nur einseitig finde), sondern ein ehemaliger Grünwähler (der heute aber sagt die Grünen sind gekauft worden und setzen heute nur noch Politik um, für die sie von Strohmännern der Neuen Weltordnung bezahlt werden) und EU-Patriot, macht mich in Ihren Augen anscheinend nur noch gefährlicher, nicht wahr, oh je, er erlag keiner Hetze, sondern ist durch eigene Überlegungen darauf gekommen – das muss sofort unterdrückt werden, dass die Menschen denken, nicht wahr (sonst bekommen sie mit ja mit, dass sie überall nur verarscht werden, dass die 62 Personen denen heute die halbe Welt gehört (Oxfam) nicht nur superreich sind, sondern auch supermächtig, dass sie ihr Geld nicht dazu verwenden Yachten zu kaufen, sondern die Justiz! Politiker – und, noch schlimmer, die, angeblich, unabhängigen Medien, der, angeblich, freien Welt.)

Wissen Sie, dass das zudem höchst verdächtig ist?

Wenn Sie auch noch die kleinste Kritik an der Holocausttheorie unterdrücken und verfolgen, beweist das doch wie wichtig, wie unabdinglich sie ist für die Abwicklung des deutschen Volks als Konkursmasse, für die globale Beherrschung der Menschheit durch ein paar wenige, über Geheimgesellschaften strukturierte, Superreiche ist.

Wissen Sie, was ich jetzt erst in Bretten gesehen habe, bei meinen Radtouren? Ein türkischer Lebensmittelsupermarkt, mutmaßlich. Mutmaßlich sage ich, denn auf dem Schild vor der Tür stand gar nicht mehr auf deutsch, worum es sich bei diesem Laden handelt, sondern nur noch auf Türkisch. Und das ist erst der Anfang!

Und für diese Volkszerstörung ist es natürlich unabdingbar, dass sehr viele Deutsche einen Schuldkomplex haben, nicht wahr!?

 

Ich verlange also Freispruch.

Dann werde ich wie gesagt nur öffentliche Zweifel am Holocaust äußern, aber weiterhin nicht sagen, dass er eine Lüge ist.

Wenn Sie das aber nicht machen, wenn Sie weiterhin in Rechtsbeugung auf eine Verurteilung bestehen, dann sehe ich das als letzten endgültigen Beweis für ein schlechtes Gewissen und werde fortan öffentlich sagen er sei eine Lüge! Dafür werden Sie dann verantwortlich sein!

Es sind tatsächlich Leute im KZ ermordet worden, weil sie eine andere Meinung vertraten, und obwohl ich heute dem dritten Reich zubilligen muss, dass es von Feinden umgeben war, die nun das heutige Deutschland versklavt und seinen Menschen jeden Stolz und Würde geraubt haben, sie in Sklaven verwandelt hat, die arbeiten, konsumieren, Pokémon suchen und ansonsten das Maul halten, und es so schon gezwungen war auch gegen Kollaborateure im Inneren vorzugehen, so würde ich dies dennoch dem Kampf dieser mutigen Menschen gegen den Nazi-Faschismus widmen! Dass es auch Menschen gab, die gegenüber der Freisler-Justiz Würde bewahrt haben!

Denn der heutige BRD-, EU- und Nato-Faschismus ist sicher keine Spur besser, wir stehen nicht vor dem Tod von einigen Millionen Deutscher durch Krieg und Bomben, sondern diesmal vor der endgültigen und unwiderruflichen Vernichtung des deutschen Volks, von innen heraus, aufgrund gewisser Pläne gewisser Leute und das wird von verhetzen Idioten aus dem eigenen Volk auch noch herbeigejubelt. Denn – man beging ja den Holocaust, nicht wahr!?

Ich werde diesen Kampf, sollten Sie mich dazu zwingen, den mutigen Widerständlern widmen, die im Kampf gegen den Nazi-Faschismus im KZ gestorben sind, sollte mich der BRD-Faschismus dazu zwingen.

Und ich weise Sie zudem darauf hin, dass sehr schnell aus Jägern Gejagte werden, dass ich hoffe, dass dieses System dennoch bald kippt und ich dann dafür sorgen werde, dass Sie auf der Anklagebank sitzen!

Nicht wegen Volksverhetzung, sondern wegen Volksverrat!

Und ich werde als Zeuge Ihnen dieselbe Frage noch einmal stellen, die ich Sie jetzt und in der Verhandlung noch einmal mündlich fragen werde – leugnen Sie den Holocaust an den Armen, mit 100 Millionen Toten jährlich, begangen von der, teilweise jüdischen, Bankenmafia?

Ich appelliere zudem an Sie, schon Jurastudenten zeichnen sich ja nicht gerade durch besonders hohe Intelligenz, sondern mehr durch Linientreue aus, fangen auch Sie selber an sich endlich einmal Fragen zu stellen und nicht mehr alles pauschal zu glauben, was man Ihnen von oben sagt, fangen Sie endlich auch selber an unbequem zu werden, man sollte die Hoffnung niemals aufgeben dass auch Systemmitläufer wie Sie dazu fähig sind.

Jochen Lembke, Autor und Blogger

PS: Ich bin kein Taxifahrer, wie oft habe ich Ihnen am Amtsgericht das schon gesagt!

Aber Sie weigern sich beständig mich in meiner korrekten Berufsbezeichung als Autor und Blogger zu bezeichnen, doch diese beständige Herabwürdigung werde ich Ihnen schon noch heimzahlen, Sie werden schon mitansehen können, was ich für ein Autor und Blogger bin, wenn ich erst SIE zum Hauptthema habe!

………………………………………….

…………………………………………..

Tja, so geht das…..
und hier das Video, das Kurt Klarich beigefügt hat:https://www.youtube.com/watch?v=rBh2GuG0Lcs&feature=youtu.be

 
No automatic alt text available.

Kurt Klarich

7 hrs ·

 

Ich fasse es nicht! Jeder kann selber im Web / Youtube nach Erbil suchen. Hier ein Video: https://youtu.be/rBh2GuG0Lcs

…………………..

Der Terror wurde genug künstlich importiert, nun hat man einen Vorwand.

Krieg gegen die eigene Bevölkerung geplant:

Diese schwer gepanzerten Fahrzeuge sollen Menschenansammlungen auflösen, jedes Fahrzeug kann dabei Ansammlungen von 2.000 Menschen bekämpfen, ohne, dass der Besatzung (bis zu 10) etwas geschieht.

Laut Angaben des Herstellers ist das wegen “Terrorgefahr“ in Auftrag gegeben worden, aber dieser Panzerkraftwagen ist ganz klar dazu entwickelt worden um Menschenansammlungen aufzulösen! Selbst eine Ansammlung von 2000 Menschen ist bei dem Gerät in 5 min aufgelöst!

Gegen das Gerät machst du als Zivilist gar nix, selbst mit einer Panzerfaust (was kaum ein Zivilist in Deutschland haben dürfte) musst du 2 x auf genau die gleiche Stelle treffen um durchzudringen!

…und am besten ist es, der deutsche Steuerzahler bezahlt diesen Spass – als würde man sein eigenes Grab schaufeln…

Jointly developed by Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) and Achleitner, the Survivor R offers users a perfectly balanced combination of mobility, prote…
YOUTUBE.COM

….

…………………………………………

Advertisements

Über Jochen Lembke

Europe's cab-driving writer
Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge seit 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Der pöhse Herr Lembke verhetzt das Volk (hoffentlich hört es!)

  1. Satire schreibt:

    70 Tagessätze????????????????????????????????? Schlag Jemandem den Kopf ein, passiert nicht viel. Einmal die Meinungsfreiheit etwas gedehnt, fliegt Dir der (Un)Rechtsstaat um die Ohren. In was für einem Schweineland leben wir eigentlich?

    Jochen, auch Du solltest mal überlegen, ob Du nicht lieber auswanderst so lange es noch geht.

    Vielleicht komm ich zur Gerichtsverhandlung zum Zusehen und zur Verlautbarung der Bürgermeinung im Publikum 🙂

    • Jochen Lembke schreibt:

      70 Tagessätze, ich habe es auch nicht glauben wollen.

      Ja, bitte ich kann jede Unterstützung brauchen. ich werde natürlich ohnehin versuchen möglichst viel Öffentlichkeit zu schaffen

  2. Satire schreibt:

    Die scheinen Dir wirklich den Saft abdrehen zu wollen, unglaublich.

    In diesem verkommenen Schmutzland werden Leute für Ihre Meinung bestraft, während Leute die Andere absichtlich verdummen und ihnen schweren Schaden zufügen straflos bleiben.

    Ficker, Transen, Pokemonsucher, Volksauflöser, Negerfütterer, Willkommensbärliwerfer, Gesetzesbrecher, alles feine Leute und weit ab davon als Verhetzer und Volksfeinde zu gelten. Aber lange kann so etwas nicht gut gehen, letzten Endes muss doch im Volk der Gerechtigkeitssinn wieder hervorkommen denke ich.

  3. Satire schreibt:

    Oder auswandern 🙂

    • Jochen Lembke schreibt:

      wer auswandert, der darf nicht andere als Verräter bezeichnen. gell

      • Satire schreibt:

        Doch doch, wenn jemand sich frühzeitig politisch engagiert hat (Rep) und sich über viele Jahre platt gemacht hat, dann hat man sehr viel getan und muss sich nichts vorwerfen. Ich habe alles getan, doch niemand ist aufgewacht, im Gegenteil, während wir von Überfremdung gesprochen haben, haben die Bürger geschlafen. . . sie schlafen immer noch als ob sie das Jahr 2015 vergessen haben.

      • Jochen Lembke schreibt:

        Na ja, das ist nur noch ein kleiner hirnloser Klüngel von Ewiggestrigen Gutmenschen, die aber sehr lautstark sind um ihre eigene Zweifel zu übertönen. Ansonsten nur die Organe des Schweinestaats und die gekauften Medien. Der Rest vom Volk ist starr vor Entsetzen über die Verausländerung! WOLLEN tut die keiner!

      • Jochen Lembke schreibt:

        Wenn du mir keine Emailadresse schickst, dann halt so – du kanntest den Haase persönlich, nicht wahr? Deshalb das Interesse am Fall.

    • Jochen Lembke schreibt:

      kannst du mir übrigens mal mailen mit einer echten Adresse? an: answermelots@hotmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s