Kontakt/Gästebuch

Kontakt am besten über die Kommentarfunktion hier, so dass jeder etwas davon hat, oder aber gerne auch über Email. Antwort erfolgt jeweils in spätestens einem Tag!

Kommentare sind auf allen Einträgen erwünscht, wenn man aber nicht weiß wo sonst, gerne hier. Grußadressen, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Hinweise, usw.

Adresse:  answermelots@hotmail.com

20 Antworten zu Kontakt/Gästebuch

  1. Stefan Mink schreibt:

    A la une ! Gratulation zur erfolgreichen Lancierung Ihres europäischen Taxiprojekts in Colmar. Wie kann ich eigentlich zu Ihren Einträgen meine Kommentare hinterlassen? Freundliche Grüsse – Stefan Mink

    • Jochen Lembke schreibt:

      Na also, willkommen an Bord, Stefan! Unter jedem Eintrag hat es ein Kommentarfeld und wie man sieht es klappt! Ganz im Gegensatz zu Colmar, denn obwohl ich mich über den tollen Artikel riesig freue, er sagt ganz klar: „La situation est que ça ne marche pas“!

  2. Günter Glotzky schreibt:

    Meine E-Mail wird nicht beantwortet. verehrer@tormail.org

    • Jochen Lembke schreibt:

      Sie wurde im Spam abgelegt. Warum, jedoch?

      • Günter Glotzky schreibt:

        Weil hotmail.com das Einrichten eines E-Mail-Kontos verweigert, wenn du nicht die Hosen herunterläßt und deine IP übermitteltst und/oder Java zuläßt. Überwachungsfirma, die es zu boykottieren gilt.

        Microsoft account

        JavaScript required to sign in

        Microsoft account requires JavaScript to sign in. This web browser either does not support JavaScript, or scripts are being blocked.

        To find out whether your browser supports JavaScript, or to allow scripts, see the browser’s online help.

        Tormail entzieht sich dem Zugriff der Überwacher und wird deshalb in vorauseilendem Gehorsam von den gleichgeschalteten Providern als Spam eingestuft.

        Dein neuer Sicherheitsberater

  3. Günter Glotzky schreibt:

    Du hast Post, vielleicht wieder im Junk-Ordner.
    Es eilt nicht, aber ich bin vor dem PC.
    Wir könnten einen Spaziergang machen, im dunklen Park und geheimnisvoll von Baum zu Baum huschen;).
    Günter Glotzky

  4. Günter Glotzky schreibt:

    Der Tormail-Server ist nicht erreichbar. Ich habe den Eingang deiner Nachricht gesehen, doch beim Aufrufen ging dann nichts mehr. Ich melde mich, sobald ich sie gelesen habe, also Tormail wieder funktioniert. Hier schaue ich auch manchmal nach Neuigkeiten.

    Günter Glotzky

    • Jochen Lembke schreibt:

      Also gut spielen wir weiter verstecken, hatte ich geschrieben, was soll denn das für ein Schlüssel sein, fangen wir mal damit an? Ich kenn mich nicht aus mit diesem ganzen Paranoiakram, ich bin ein offener und ehrlicher Mensch und lass eben deshalb auch keinen Fettnapf aus.

  5. Thomas schreibt:

    Was tust du dir denn das an mit diesen Hinterwäldlern vom Ösi-Forum?

    Das sind großteils einfach frustrierte Taxlerdeppen die eben Freude haben auf einen Piefke einzuhauen.

    • Jochen Lembke schreibt:

      Hach, Thomas, du hast ein zufriedenes Lächeln auf meine Lippen gezaubert, es geht nichts über ein wenig Trost und Zuspruch. Auch dir einen schönen Abend. Und weißt du was, morgen nach dem Frühstück („du sautrottel verschwinde endlich aus dem österreichischen taxiforum!!!!!!!! keiner will dich! geh scheissen!!!“, dann „geh ich so richtig ausgiebig scheissen“ auf dieses Forum dort. Schäissen, mit äi!

  6. Markus schreibt:

    hallo jürgen
    der ordnung halber sollte ich erwähnen das ich selbst österreicher,sogar wiener bin,noch genauer ehemaliger taxilenker und ich habe in diesem forum mal vor einiger zeit (unter dem namen Bud Spencer http://www.taxi-forum.at/phpBB/viewtopic.php?t=1550&postdays=0&postorder=asc&start=30) ein paar postings hinterlassen,die bis auf 2 usern von sonst niemand verstanden wurden.

    von diesen ignoranten kannst du dir keine vernünftige antwort erwarten,das sind hauptsächlich WIENER TAXIFAHRER,ich war selbst mal einer von denen und behaupte das wesen dieser besonderen spezies zu kennen.
    es ist das versagen im zivilen beruf und die nunmehrige zugehörigkeit zu einer,in der öffentlichen wahrnehmung am ende der sozialen leiter befindlichen,berufsgruppe,das die meisten zu solchen miesepetern mutieren lies.
    während meiner 8 jahre die ich als taxilenker unterwegs war in wien habe ich noch nie so einen haufen desillusionierter typen erlebt.

    abschliessend finde ich die primitivität und ablehnung die dir in diesem „forum“ entgegengeschlug,erschreckend.

    • Jochen Lembke schreibt:

      Freut mich! Im Prinzip kann ich das ja alles so stehen lassen dort und muss gar nicht erst gerichtlich dagegen vorgehen, etwa auf eine Löschung, denn die stellen sich ja selbst ins Abseits und merken das nicht einmal!

      • markus schreibt:

        das sehe ich auch so,vergiß diesen haufen,um einen schönen vergleich aus meiner heimat zu verwenden“da ist die suppe teurer als das fleisch“

      • Jochen Lembke schreibt:

        Aach! Die liefern mir zu viel Chancen auf „auflagenträchtige Skandale“! So billig kommen mir diese Suppenkasper nicht davon! Aber immer mit der Ruhe, zunächst habe ich anderen Kram anstehen, doch es wird sich irgendwann dann schon mal was finden! In jedem Fall, ich hoffe dich auch als Leser hier begrüßen zu können und sicher hören wir wieder einmal voneinander!

  7. Ernst Juentgen schreibt:

    Hallo,
    wollte dich nur beruhigen, dass in anderen Medien (z.B. die Berliner Zeitung BZ) durchaus von einer irren Stalkerin die Rede ist (bezüglich Herrn Kollo). Die Formulierung wird also nicht nur genutzt, wenn Männer stalken.

    • Jochen Lembke schreibt:

      Na ja, so beruhigend ist das nicht. 😉 Das Problem ist eben, dass alles zusammengeworfen wird! Massive Fälle von irren Stalkern/innen mit der Tatsache, dass ich eben eine schwierige Frau liebe und sie heil machen will. Da gibt es aber genug übelmeinende Menschen, die da gar keine Unterscheidung treffen!

  8. Christian Dieckmann schreibt:

    Hi vielschreibender Taxikollege Jochen Lembke, danke für Deinene Info heute am Freiburger Bahnhof Taxistand,
    Bzgl. In Sachen Frieden unterwegs, darf ich Dir „Medjugorje“ bei Mostar, Bosnien-Herzegowina nennen und ausrichten, das Dich die Muttergottes, (auch meine Freundin) die dort seit vielen Jahren als Königin des Friedens mehreren Personen erscheint, Dich einlädt dort vorbeizuschauen. Sie ist dort übrigens 10 Jahre auf den Tag genau vor Kriegsausbruch erschienen,
    Und Sie erklärt, das Kriege, die im Herzen beginnen, durch Fasten verhindert werden können.
    Bitte Du die Gospa, sie soll Dir helfen, damit Du Ihr helfen kannst!
    Deogratias, Taxi cd

  9. Hajo Klopp schreibt:

    nice guestbook here and greets from kennerblick@inbox.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s